mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 05:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Monitor] TFT-Kauf - aber null Ahnung vom 29.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Monitor] TFT-Kauf - aber null Ahnung
Autor Nachricht
bubble
Threadersteller

Dabei seit: 01.09.2003
Ort: im wilden Süden
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.07.2005 08:14
Titel

[Monitor] TFT-Kauf - aber null Ahnung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallöchen,

folgendes problem: ich habe keine ahnung von TFT screens will mir aber 2 kaufen.
hab nun 100000 testergebnisse, preisvergleiche........meinungen bla bla durchgelesen und bin immernoch nicht schlauer Mädchen!
kann mir vielleicht jemand einen tipp geben bei welchen das preis-leistungs-verhältnis am besten ist ?
ich will hauptsächlich bildbearbeitung tätigen und pro teil ca. 300 Euro ausgeben.
Ach ja 17" - braucht man unbedingt DVI? ( und was ist der unterschied ?)

bitte helft einem armen, unwissendem, hardware-noob- Mädchen!


Grins


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Fr 29.07.2005 08:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.07.2005 08:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Also, wenn Du farbverbindlich arbeiten willst, kommst Du mit 300 Euro nicht hin.
Da musst Du schon um die 1000 Euro investieren.
Wenn es Dir lediglich um annähernde Farbwiedergabe geht, kannst Du auch nen
günstigeren TFT nehmen, das stimmt.
Ich würde dann aber evtl. eher ein teureres gutes Display nehmen und zusätzlich noch ein günstiges,
das bei Farbwiedergabe und Co. nicht so dolle ist, um dort die Paletten, Werkzeuge usw. abzulegen.

Ich wiess auch nicht, ob es wirklich gute 17" Displays gibt, die meisten Hersteller fangen mittlerweile
bei 19" an, wenn' um "Grafikerdisplays" geht...

//edit: Wegen DVI -> Das ist ne Digitale Schnittstelle. Das heißt, das Bildsignal wird am Ausgang der Grafikkarte
nicht erst in ein analoges Bild umgewandelt und dann im TFT wieder zurück in ein digitales. Durch die Umrechnung
kommt es immer zu einen mehr oder weniger großen Qualitätsverlust, der sich unter anderem auch in der Bildschärfe
wiederspiegelt. Also solltest Du schon drauf achten, dass der Bildschirm, an dem Du hauptsächlich arbeitest,
einen digitalen Eingang hat.


Zuletzt bearbeitet von burnout am Fr 29.07.2005 08:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
bubble
Threadersteller

Dabei seit: 01.09.2003
Ort: im wilden Süden
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.07.2005 09:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielen dank schonmal

stimmt, um tools abzulegen reicht eigentlich ein kleiner screen, der auch nicht so teuer sein muß (weil keine dvi schnittstelle) - dann kann ich in den anderen mehr investieren - hätte ich eigentlich auch selber drauf kommen können....

ich hab gelesen, dass benq und acer tfts ganz gut sein sollen - kann ich meine suche in diese richtung begrenzen ?
  View user's profile Private Nachricht senden
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.07.2005 09:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Puh, hab mich mit den einzelnen Modellen und Herstellern nicht eingehend beschäftigt momentan,
weil ich mir momentan keinen brauchbaren TFT zulegen kann. Aber hier gibt's ja auch schon ein paar
Threads zu dem Thema. Wenn einer der beiden ein 19" TFT werden soll, dann guck mal in die ähnlichen Themen
unten auf der Seite. Ich glaube, da war das auch schon Thema. Ansonsten würde ich generell Eizo empfehlen,
aber die sind leider auch recht teuer. Und bei www.tomshardware.de und www.prad.de findest Du sicher auch
noch einiges an Erfahrungsberichten.
Ich find's auch immer recht hilfreich, wenn man bei www.geizhals.at/de die Bewertungen des Produktes anschaut,
was man sich gerade rausgepickt hat.
Wie gesagt, wenn Du mehr ausgeben willst, würd ich ziemlich sicher Eizo (oder die Spectraview TFTs von NEC) nehmen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bubble
Threadersteller

Dabei seit: 01.09.2003
Ort: im wilden Süden
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.07.2005 10:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok, ich seh schon, dass ich mich da noch ein bisschen länger mit beschäftigen muß...... Lächel
ich werd deine links mal durchstöbern.....

danke hierfür + beste grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.07.2005 10:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da fällt mir ein: mein TFT ist superdreckig. Aber mit Sidolin und so darf ich da ja nicht dran. Wie kann ich den denn saubermachen, ohne ihn zu beschädigen?
  View user's profile Private Nachricht senden
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.07.2005 10:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

auch da weiss prad.de ne antwort Lächel
http://www.prad.de/new/monitore/shownews_faq25.html
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.07.2005 10:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du bist mein Held!

Zitat:
Belinea:
Lösen Sie zuerst das Netzkabel von der Stromversorgung, indem Sie den Stecker aus der Steckdose ziehen.

Wenn der Monitor stark verschmutzt ist, reinigen Sie ihn mit einem angefeuchteten Tuch. Verwenden Sie nur warmes Wasser, und reiben Sie den Monitor danach trocken. Durch Lösungsmittel bzw. scharfen Reinigungsmittel kann die Gehäuseoberfläche beschädigt werden. Reinigen Sie die Bildröhre nur mit einem weichen Tuch, da ansonsten die LCD-Beschichtung Schaden nehmen kann.

Reinigen Sie den Monitor bei leichten Verschmutzung nur mit einem trockenen, weichen und antistatischen Tuch.

Die vorderseitige LCD-Bildschirmfläche ist sehr empfindlich. Vermeiden Sie daher jeglichen Druck auf die Bildschirmfläche (Finger, Stift etc.), und gehen Sie besonders beim Transportieren des Geräts vorsichtig vor, damit der Bildschirm keinen stärkeren Stößen ausgesetzt ist und keine Kratzer entstehen (verwenden Sie stets die Originalverpackung).


Mann, wie umständlich. Egal, einmal im Jahr sollte ich vielleicht mal ran. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Printler null Ahnung - Power Point oder Macromedia Flash für
Brauche Tipps beim TFT Kauf!
Was ist wichtig beim Kauf eines TFT-Monitors? Kontrast, etc.
crt-monitor kauf
Augen auf beim Monitor-Kauf!
was beachten beim kauf eines 20er/22er Monitor
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.