mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 09:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Macromedia Studio 8 vom 03.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Macromedia Studio 8
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 03.06.2006 16:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

roblade hat geschrieben:
undercover hat geschrieben:
hier der link:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7245769298&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWN%3AIT&rd=1

ich dachte es sei keine ssl:-(

ich gebe doch net 80 euro mehr aus*vogelzeig*
ausserdem, woher bekommt der typ soviele ssl versionen?



dann mußte dir den ebay text mal genauer beim nächsten mal durchlesen *zwinker*

Zitat:
Dabei handelt es sich um eine VOLLVERSION mit SSL-Lizenz, für privaten Gebrauch.


ja und du solltest dir den beitrag von undercover auch nochmal durchlesen. sie sagt ja, sie hat das erst nach dem kauf gesehen.


@undercover: hmm, da steht privater Verkäufer. Demnach hast Du kein Widerrufsrecht wie bei einem gewerblichen Händler. Aber er muss Dir ja dennoch die Seriennummer geben. Wenn er das nicht tut, gib die Software zurück. Denn er hat ja geschrieben OVP und mit Seriennummer.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Variants

Dabei seit: 01.06.2005
Ort: Germany
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 03.06.2006 18:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gewährleistung gibt es immer auch beim Privat Verkäufer, wenn ein Kaufvertrag abgeschlossen wird
das heisst was der Käufer verspricht, ist in dem Sinne eine Gewährleistung.

Obwohl er Privat Verkäüfer war gibt es immer Gewährleistung !!!!

Habe den Fall erlebt, kaufte mir bei Ebay das Studio MX und es war keine Version für komerziellen Zweck, obwohl der Käufer es in sein Angebot beschrieb . Ich fragte Ihn per Mail noch einmal und wieder kam die Bestätigung, als ich das Paket in den Händen hielt, war dies aber anders. Ich tritt vom Kauf zurück und musste leider vor Gericht, weil er sich weigerte das Geld zurück zu zahlen, die entschieden zu meinen Gunsten ! Als Dankeschön schaltete ich Macromedia mit ein, nun verkauft Der keine Ware mehr + saftige Geldstrafe+ Gerichtskosten.

Ich habe mein Geld zurück bekommen und habe mir Studio 8 im Laden gekauft für richtig viel Kohle, aber dafür ist sie rechtens und komerziell nutzbar.

Bei Ebay Software kaufen, nie wieder.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 03.06.2006 19:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bitte bringe Deinen e-bay-Kauf bei der Business Software Assosciation zur Anzeige, die haben Mittel solche Anbieter zur Strecke zu bringen.
  View user's profile Private Nachricht senden
undercover
Threadersteller

Dabei seit: 27.05.2006
Ort: Hildesheim
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 03.06.2006 20:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ burnout

wenigstens einer, der mir nicht noch ein schlechteres gewissen macht*gg

@ Typografit

kann ich das nicht als druckmittel benutzen? ich werde ihn heute anschreiben, und vom kauf zurücktreten wollen....
denn :

Zitat:
Dabei handelt es sich um eine VOLLVERSION mit SSL-Lizenz, für privaten Gebrauch.<--- war wirklich klein geschrieben, und sicher beabsichtigt von dem verkäufer.....

6 dieser versionen hat er bereits verkauft, und da kann was nicht stimmen!?

@all

danke für die antworten.... aber net <-- Schuld! soviel, ja Lächel mir ist da ein fehler passiert, und es ghet mir * Ich muß mich mal kurz übergeben... * genug*gg
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 04.06.2006 06:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

undercover hat geschrieben:
@ burnout

wenigstens einer, der mir nicht noch ein schlechteres gewissen macht*gg

@ Typografit

kann ich das nicht als druckmittel benutzen? ich werde ihn heute anschreiben, und vom kauf zurücktreten wollen....
denn :

Zitat:
Dabei handelt es sich um eine VOLLVERSION mit SSL-Lizenz, für privaten Gebrauch.<--- war wirklich klein geschrieben, und sicher beabsichtigt von dem verkäufer.....

6 dieser versionen hat er bereits verkauft, und da kann was nicht stimmen!?

@all

danke für die antworten.... aber net :petze: soviel, ja :) mir ist da ein fehler passiert, und es ghet mir :kotz: genug*gg


Ne, nicht dir ist der Fehler passiert, du bist betrogen worden, wenn ein Anbieter den Anschein erweckt, dass er eine bestimmte Leistung anzubieten hat, zu einem Preis und du den darauf den Vertrag machst, dann ist er verpflichtet ihn einzuhalten. Der niedrige Preis ist nicht unbedingt ein Kriterium, das stutzig machen lässt. Bei ebay verkaufen ja auch Leute wertvolle Dinge, die sie nicht benötigen (weil geschenkt, weil doppelt) und du bist nicht verpflichtet jede Abkürzung zu kennen. Eigentlich könntst du den auf eine Vollversion verklagen und zusätzlich ihn bei der BSA anzuzeigen, damit es ihm ganz kräftig teuer kommt. Dadurch, dass ich im Alpha- und Betatest verschiedener Produkte war und bin, nutze ich meine Kontakte, reiche ich solche Informationen immer an den Produktmanager eines solchen Produktes weiter, eigentlich hört man dann ab ein paar Tagen später nichts mehr davon. Ich bin da echt sauer, da investieren, die Entwickler viel Zeit und Geld und wir Betatester viel Energie und Zeit in solche Produkte, machen uns viel Arbeit, um die Produkte wirklich gut zu machen (als Alpha-/Betatester kriegt man kein Geld, allerdings mehrere Lizenzen bei erfolgreicher Teilnahme), und dann kommen so ein paar Raukopierer und machen das große Geld mit dem illegalen Kopieren von ein paar Silberscheiben, manchmal nicht mal das, die verkaufen dann online. Denen gehört ans Bein gepisst.
  View user's profile Private Nachricht senden
gloeckle

Dabei seit: 14.04.2002
Ort: Tübingen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 04.06.2006 09:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Rein rechtlich wird der Verkäufer schon im Vorteil sein.
Im Text stand ja, dass es ne SSL_Version zum Privatgebrauch ist (wobei ich bis vorgestern mit dem Kürzel SSL was anderes verbunden habe...).
Undercover könnte meiner Meinung nach nur auf die Kulanz des Anbieters hoffen und vielleicht 5 € für eBay und Unkosten zahlen.

Darf er eigentlich diese Software an Privatleute verkaufen, die den Schüler/Studenten/Lehrerstatus nicht nachgewiesen haben? Oder ist der Verkauf i. O., der Kauf aber nicht?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 04.06.2006 11:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gloeckle hat geschrieben:
Rein rechtlich wird der Verkäufer schon im Vorteil sein.
Im Text stand ja, dass es ne SSL_Version zum Privatgebrauch ist (wobei ich bis vorgestern mit dem Kürzel SSL was anderes verbunden habe...).
Undercover könnte meiner Meinung nach nur auf die Kulanz des Anbieters hoffen und vielleicht 5 € für eBay und Unkosten zahlen.

Darf er eigentlich diese Software an Privatleute verkaufen, die den Schüler/Studenten/Lehrerstatus nicht nachgewiesen haben? Oder ist der Verkauf i. O., der Kauf aber nicht?

Umgekehrt, der Verkäufer kennt die Lizenz und die Rechte, die damit verbunden sind und die verbieten den Verkauf an irgendwem. Ein Käufer muss schon davon ausgehen, dass er rechtlich was korrektes macht. Deshalb halte ich dafür, dass rechtlich der Käufer im Vorteil ist. In der Vergangenheit sind auch die Software-Hersteller (mehrere) so vorgegangen, dass sie oft dem Käufer eine legale Version gegeben haben, sich aber am Anbieter schadlos gehalten haben.
Der Verkäufer ist das schwarze Schaf, nicht der ahnungslose Käufer.
  View user's profile Private Nachricht senden
undercover
Threadersteller

Dabei seit: 27.05.2006
Ort: Hildesheim
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 04.06.2006 11:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Darf er eigentlich diese Software an Privatleute verkaufen, die den Schüler/Studenten/Lehrerstatus nicht nachgewiesen haben? Oder ist der Verkauf i. O., der Kauf aber nicht?


Zitat:
Umgekehrt, der Verkäufer kennt die Lizenz und die Rechte, die damit verbunden sind und die verbieten den Verkauf an irgendwem. Ein Käufer muss schon davon ausgehen, dass er rechtlich was korrektes macht. Deshalb halte ich dafür, dass rechtlich der Käufer im Vorteil ist. In der Vergangenheit sind auch die Software-Hersteller (mehrere) so vorgegangen, dass sie oft dem Käufer eine legale Version gegeben haben, sich aber am Anbieter schadlos gehalten haben.
Der Verkäufer ist das schwarze Schaf, nicht der ahnungslose Käufer.


also, kann ich darauf spekulieren dass ich ja kein schüler, student oder lehrer sei- er dieses also deutlicher in seiner auktion hätte anpreisen müssen? * Keine Ahnung... *

so ein verdammter mist aber auch:-( * Ich bin ja schon still... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Gebrauchtsoftware Macromedia Studio MX
Macromedia Studio MX 2004 - bin verwirrt
Macromedia Studio 8 Upgrade - Inhalt der Verpackung?
Macromedia Studio 8: Unterschied Normal- und Schüler-Version
Hilfe zu Macromedia Contribute3
[Software] Adobe kauft Macromedia
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.