mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 09:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Mac] Os X BackUp Programme vom 05.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Mac] Os X BackUp Programme
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
409coffeemaker

Dabei seit: 19.08.2003
Ort: Dortmund
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.05.2005 22:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Halt, nicht weglaufen.

Ihr seid euch bewusst, dass Mac OS X eine UNIX Unterbau hat?

Entsprechend gibt es

dump, dd, restore-> komplette Images der HDD oder eines Ordners anfertigen
rsync -> Ordner synchronisieren

Geht übrigens beides auch übers Netzwerk. rsync hat eine build-in ssh Option, dump & co kann man pipen!

Ansonsten:
Entweder sources der folgenden Tools downloaden und selbstkompilieren oder darwinports von opendarwin.org installieren (oder meinetwegen auch fink und fink-commander … oder portage…)

rdiff-backup, backup2l, oder rsnapshot!

rdiff-backup hat z.B. eine richtige effiziente Methode Ordnderstrukturen inkrementell, rotierend und mit
differenzierbaren „Zeitzyklus-Layern“ zu sichern.


Einfach mal

man dd
man dump
man rsync

usw. im Terminal eintippen und die Manpage lesen.

So kann man auch wunderbar kleine Bashscripts bauen und entsprechend per Cron (man crontab) aufrufen.

Yves
  View user's profile Private Nachricht senden
morpheus

Dabei seit: 31.12.2005
Ort: Buenos Aires
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.01.2006 14:28
Titel

Benutze Applescript.

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Z.b.: http://www.apple.com/applescript/folderactions/05.html

Ich benutze es um morgens für (HD wird gemountet) ein Backup meiner Datenbank.

Funktioniert wunderbar.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
409coffeemaker

Dabei seit: 19.08.2003
Ort: Dortmund
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.01.2006 14:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meinst Du eine MySQL Datenbank? Mit „Hotcopies“ dieser Art würde ich vorsichtig sein… wenn gerade mal ein Thread auf die Datenbank zugreift, kann es zu Inkonsistenzen in der jeweiligen MYI Datei kommen.

Falls es sich um MySQL handelt, nimm' doch dieses Script:

Code:

#!/bin/bash
TIMESTAMP=`date "+%Y%m%d%H%M%S"`
mysqldump -uroot -ppasswort - -hlocalhost --all-databases | gzip > ~/dump$TIMESTAMP.sql.gz



Und das dann ebenfalls per Cron laufen lassen. Damit hast Du dann entsprechend des von Dir definierten Intervals einen vollständigen SQLDump in Deinem Homeverzeichnis, welches zudem noch gzipped ist…
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 3558
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 02.01.2006 15:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

>

zum weglaufen:
409coffeemaker hat geschrieben:
dump, dd, restore rsync build-in ssh Option, dump & co kann man pipen! sources der folgenden Tools downloaden und selbstkompilieren oder darwinports von opendarwin.org installieren (oder meinetwegen auch fink und fink-commander … oder portage…) rdiff-backup, backup2l, oder rsnapshot! inkrementell, rotierend und mit differenzierbaren „Zeitzyklus-Layern“ zu sichern. Einfach mal man dd man dump man rsync usw. im Terminal eintippen und die Manpage lesen. kleine Bashscripts bauen und entsprechend per Cron (man crontab) aufrufen.

*balla balla* <-- Schuld!

* Keine Ahnung... *
 
409coffeemaker

Dabei seit: 19.08.2003
Ort: Dortmund
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.01.2006 16:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich versteh Dein Problem damit nicht…

Code:

dump -0a -z9 /dev/hda1 -f - | ssh backup@192.168.0.15 dd of="images/g5_hda1"


Dieser Befehl sichert jede Woche einmal meine gesamte Festplatte als komprimiertes Image auf einen Backuprechner. Wenn die Platte abraucht, dann kann ich mit 'restore' 1:1 die Kopie zurückspielen.


Code:

rsync -vauz ~/ backup@192.168.0.15:sync/g5/


Diese Zeile sorgt jeden abend dafür, das man Homeverzeichnis gesichert wird.




Ich gebe zu das für den Normalanwender Tools wie Retrospect & Co. besser geeignet sind… aber man muss kein Diplominformatiker sein, um rsync/dump/dd nutzen zu können.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Backup] Mac OS X 10.4.5
[Backup] for MAC
[mac] search backup software
Programme für Windows auf Mac
[Mac OS X] Programme stürzen dauernd ab
[Mac OS X Tiger] Schriften für Programme unerreichbar
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.