mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 13:31 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [LCD] Nicht auf die Werbung reinfallen... vom 20.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [LCD] Nicht auf die Werbung reinfallen...
Autor Nachricht
Lazy-GoD
Moderator
Threadersteller

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.06.2005 10:39
Titel

[LCD] Nicht auf die Werbung reinfallen...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.heise.de/newsticker/meldung/60775 hat geschrieben:
Angaben zu schnellen Flachbildschirmen nicht eindeutig

Einige Monitorhersteller bewerben derzeit 17- und 19-Zoll-Flachbildschirme mit einer beeindruckend kurzen Schaltzeit von nur 4 ms. Erreicht wird diese Reaktionsgeschwindigkeit unter anderem durch den Einsatz so genannter Overdrive-Techniken. Dabei werden die Pixeltransistoren kurzzeitig mit einer höheren oder geringeren Spannung beaufschlagt, als für den tatsächlichen Helligkeitswert erforderlich wäre, wodurch der Flüssigkristall schneller seine gewünschte Position erreicht.

Sicher handelt es sich bei den aktuellen LCD-Monitoren mit Overdrive, wie sie beispielsweise BenQ (FP71V und FP91V), Samsung (SyncMaster 730BF und SyncMaster 930BF) oder Viewsonic (VX724 und VX924) angekündigt haben, um schnelle Displays. Was die Hersteller allerdings verschweigen: Ihre Angabe der Grey-to-Grey-Schaltzeit von 4 ms ist nicht mit der bisher üblicherweise genannten Bildaufbauzeit für Schwarz-Weiß-Wechsel vergleichbar. Letztere ist von der Internationalen Standardorganisation (ISO) in der Displaynorm 13406-2 definiert worden und umfasst stets den Schaltvorgang von Schwarz nach Weiß und wieder zurück nach Schwarz. Bei den G-t-G-Zeiten handelt es sich stattdessen nur um den einfachen Schaltwechsel, also beispielsweise von Hellgrau nach Dunkelgrau, und berücksichtigt nicht den Wechsel zurück nach Hellgrau. Das Problem: Man kann den G-t-G-Wert nicht einfach verdoppeln, um die ISO-konforme Bildaufbauzeit zu erhalten. Denn für Wechsel zu hell und zu dunkel benötigen die LCDs unterschiedlich lang und auch die Wechsel zwischen verschiedenen Grauwerten unterscheiden sich in ihrer Dauer.

Klarheit dürfte die zum Sommer erwartete Neufassung der Displaynorm (dann ISO 9241) bringen, in der auch die Grauwechselzeiten definiert werden. Bis dahin sollten Anwender stets eine gewisse Skepsis walten lassen, wenn Hersteller ihre Geräte mit enorm kurzen Grey-to-Grey-Zeiten ankündigen. Denn vergleichbar sind solche Angaben derzeit kaum untereinander. (uk/c't)
  View user's profile Private Nachricht senden
tacker

Dabei seit: 22.03.2002
Ort: Offenbach am Main
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.06.2005 10:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

... und immer die guten Tests lesen
http://www.de.tomshardware.com/display/index.html
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
ruff³°°°

Dabei seit: 18.11.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.06.2005 13:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

interessant. wusst ich nicht, danke!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen LCD Zeichentablett
Dreamweaver und LCD Schirm
LCD Tablet Monitor
iBook an LCD TV anschließen
LCD Monitor an ibook anschliessen
Treiber für 22" Widescreen LCD
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.