mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 19:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: LAPTOP - Ersatz für ein PC? vom 06.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> LAPTOP - Ersatz für ein PC?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Benutzer 43188
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 07.08.2006 00:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin vor kurzem ebenfalls auf ein Laptop (der Marke Fujitsu Siemens Amilo) umgestiegen. Hat zwar kein DualCore Prozessor, arbeitet jedoch ebenfalls leistungsstark. Im Gegensatz zu meinem Rechner ist der Laptop nur gering schneller. Wodurch er sich jedoch bezahlt macht, ist die Freiheit, die man hat. Man kann einfach (wenn man z.B Freelancer, ohne Büro/Raum ist) zum Kunden hin, oder sich im Cafe treffen.

Sollte jedoch ein fester Platz (z.B.: Büro) vorhanden sein, geht nix über einen leistungsstarken Desktop-PC. Nachrüsten ist einfacher, billiger und bequemer. Nun bin ich ebenfalls am Überlegen mir noch zusätzlich nen PC zu besorgen. Hole mir dann nen mac. So habe ich einen Mac fest im Zimmer und für unterwegs meinen Laptop.

Du musst dich halt entscheiden, ob es sich rentiert.

LG Mcmyk


Zuletzt bearbeitet von am Mo 07.08.2006 00:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
.mahony

Dabei seit: 11.06.2003
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.08.2006 19:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich werde sobald ich es mir leisten kann auf nen Laptop wechseln, auch wenn ich nicht vorhabe ihn die ganze Zeit mit mir rumzuschleppen. Leistungsmäßig macht es für die meisten User auch überhaupt nix mehr aus. Und ich halte nicht (mehr) viel von dieser Aufrüst-Lüge. Habe ich auch immer gedacht, ich bräuchte das, aber wenn ich mir so meine letzten 3 PCs anschaue, habe ich an denen doch nichts aufgerüstet, weil das ganze Zeug mittlerweile so voneinander abhängt. Willste ne neue CPU brauchste eh gleich wieder neues MB und RAM. Und dauernd neue Grafikkarten braucht nur derjenige, der immer die neuesten Spiele spielt. Es soll aber auch Leute geben (wie mich), die bei ihren Lieblingsspielen bleiben (in meinem Fall HL2/DoD und WoW). Da kauft man sich einmal ne Karte wo das vernünftig läuft und gut ist.

Es ist also sehr stark typabhängig und die Frage des Threadstarters lässt sich pauschal nicht beantworten (auch wenn manche hier denken sie haben die einzige richtige Antwort)!

Stehst du mehr auf Power und Flexibilität?
Ist dir der Platzgewinn auf deinem Schreibtisch auch was wert?
Musst du immer das neueste haben und willst dich nicht festlegen?
Ab wieviel Mobilität macht für dich ein Laptop Sinn?

Es gibt einige Sachen die für Desktops und einige die für Laptops sprechen. Aber abwägen, wieviel Gewicht die einzelnen Punkte haben, muss jeder selbst. *Whaazzzz uppp?*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 43188
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 07.08.2006 23:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da muss ich mahony rcht geben. Es ist jedem selbst Überlassen, ob er sich nun für einen Laptop entscheidet oder nen festen PC. Vor- und Nachteile hat man auf beiden Seiten.

Sollte sie dir hefen, hier meine Sicht:
Guck rechts! Seit dem ich den Laptop hab, ist mein Zimmer grösser, ich flexibler (z.B.: arbeiten auf dem Balkon ist der Hammer) und alle mine Programme Adobe, Macromedia etc. laufen einandfrei... (wenn nicht sogar besser)
Spielen tue ich nur sehr (sehr, sehr) selten, aber auch dafür reicht mein Laptop vollkommen aus.

Aber wie gesagt, etscheiden musst du dich, und nicht wir für dich. * Ja, ja, ja... *
Viel Erfolg *zwinker*

LG
 
Fantast
Threadersteller

Dabei seit: 19.07.2006
Ort: Frankfurt
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.08.2006 10:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mahonys Beitrag gefällt mir! Ich wollte wissen ob es eine Überlegung Laptop oder Desktop ÜBERHAUPT wert ist, deshalb hab ich den Thread gestartet! Die Frage hat sich erledigt. Muss man öfters mal mobil sein, lohnt sich ein Laptop für unterwegs und zuhause, soviel entnehm ich euren Beiträgen mal.

Die Software die bei mir am häufigsten läuft ist wohl die Adobe Suite, Fifa2006 (demnächst 2007) und natürlich OpenOffice und leistungsmässig unrelevante andere Programme. Dafür sollte ein Laptop der neusten Generation doch ausreichen - auch zuhause.


Zuletzt bearbeitet von Fantast am Di 08.08.2006 10:02, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 43188
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 09.08.2006 07:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nur kurze Info: Zocke ebenfalls FIFA 06 auf dem Laptop *zwinker*
und auch mein Adobe CS 2 läuft ohne Probleme, obwohl es eigentlich ohne ende Peformance schlucken soll
 
hiArt

Dabei seit: 02.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.08.2006 13:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht bin ich schon etwas spät mit meiner Meinung und die Netscheidung ist gefallen…
Ich hatte im letzten November das Unglück, das mein DesktopPC kaputtging. Da es nun schon mein X PC war und ich generell ein PC Freak bin war für mich die Netscheidung auf ein Notebook umzusteigen klar!

Zu der „Aufrüstlüge“!
100% Seit dem x386’er mache ich den Scheiß mit. Wenn man sich einen neuen und aktuellen Desktop PC kauft, rüstet man diesen in den nächsten 12 Monaten nicht auf! Die Aufrüstung wird idR. erst nach >18 Monaten interessant. Aber da ist meist schon eine neuer Sockel auf dem Markt, oder ein neuer Bustakt den das eigene Motherboard nicht mehr hat, oder mitmacht. Die Alten CPU’s die noch passen könnten sind von der Leistung her oft nur 10 – 15% über dem was man eh gerade hat und lohnen den Preis nicht. Wenn ich mir das ganze überlege hatte ich auch schon den Vesa Lokal Bus, kennt den noch einer? Die Zukunft schlecht hin… 3 Jahre später hatte keiner mehr von ihm gesprochen. Hast du AGP, dann hast du doch kein AGP 4x oder 8x hast du AGP 8x dann hast du doch kein PCI Express!

PC Aufrüsten kann man… wenn man dies in den 12 Monaten nach kauf noch tut. Danach ist zu spät! Ich habe jetzt ein Notebook und betreibe es zu 80% als Desktopersatz im Arbeitszimmer und dort habe ich ihn an einen 19“ Zoll TFT angeschlossen mit externer Tastatur und Maus. Auch habe ich meine alte 120GB HDD in ein ext. USB Gehäuse gepackt und habe nun eine Datenmüllhalde vom feinsten. Auf dem Notebook ist alles was ich brauche. Sogar das eine oder andere Spiel mit DirectX9. Die Leistung und Performance ist ganz klar niedriger als bei einem entsprechenden Desktop PC, aber damit kann ich leben… dafür kann ich ihn in der Wohnung umherschleppen, zum Tippen auf den Schoss nehmen, auf Reisen etc. die Nachteile werden durch die Vorteile ausgeglichen. Würde mir immer wieder ein Notebook kaufen, da ich keine 15 mehr bin und ihn nur zum Zocken brauche!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Pathfinder 4 - Ersatz für den Finder unter OS X
Version Cue - Ersatz?
Open Source Ersatz für MS Visio
Corel Draw Ersatz für Mac?
Ersatz-Druckkopf aus Indonesien - Risiko?
Kauftipp Grossformatdrucker/Ersatz für Epson 7500
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.