mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 15:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Kaufhilfe] Externe Platte - Taugt Formac? vom 20.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Kaufhilfe] Externe Platte - Taugt Formac?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
CrazyGecko
Threadersteller

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.02.2005 23:42
Titel

[Kaufhilfe] Externe Platte - Taugt Formac?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nabend ...

Ich will mir ne externen Firewire-Platte kaufen ... hat irgendwer mit der hier (oder generell mit Formac-Platten) Erfahrung?

Formac Disc Oxygen FireWire - 160GB

Preislich wäre die sehr gut - könnte mir auch 2 davon vorstellen (da ja wohl stapelbar!) ... weiß jemand was da für Platten drin sind?

Mir geht es vorallem um schnell und leise ... Hab gesehen, dass diese Platte nen Lüfter hat ...

Wenn ihr einen nicht so schicke Alternative hättet - auch gut!

Gruss,
crazygecko


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Mo 21.02.2005 09:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Medienverunstalter

Dabei seit: 03.02.2003
Ort: Neutraubling
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.02.2005 23:51
Titel

Formac taugt schon was...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey CrazyGecko,

jupp, die Plattenserie taugt schon was (hab' selber zwei 500er im Betrieb). Die laufen wunderbar, allerdings haben meine Wechselrahmen FireWire 800, und da ist der Durchsatz doch um einiges höher. Aber auch mit den kleineren Formac's hatte unser Techniker noch nie ein Problem (der verkauft die recht gerne).

Ganz wichtig aber ist: Die Platten müssen absolut plan stehen, sonst fahren sie nicht immer hoch. Einem Kunden ist mal ein Fuss verlorengegangen, und die Platte fuhr nicht immer sofort hoch. Ein Anruf bei Formac, und die haben sofort neue Füße rausgeschickt, dass Problem ist dort bekannt -> also mit Wasserwaage aufstellen!

MfG

Flori
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
CrazyGecko
Threadersteller

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 21.02.2005 00:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na, das ist doch schon mal eine gute Nachricht ... in den 500er-Teilen sind zwei 250er Platten drin??? Oder hab ich das falsch gelesen? Dürften dann bei der 320er-Variante zwei 160er sein ... nehme ich an!? Ich frag nur zwecks Datensicherheit ... weil 500GB wären auf einer Platte ja der reine Wahnsinn ...

Sonst noch jemand mit Erfahrungen?

Gruss,
crazygecko


Zuletzt bearbeitet von CrazyGecko am Mo 21.02.2005 01:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
lechuza

Dabei seit: 23.09.2003
Ort: Hamburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 21.02.2005 10:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nehm auf jeden fall eine mit netzschalter - das is so nervig immer das kabel rein und raus ziehen zu müssen <-- Schuld!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Medienverunstalter

Dabei seit: 03.02.2003
Ort: Neutraubling
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 21.02.2005 10:17
Titel

Netzschalter - lieber immer an lassen!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich würd' das Ding gar nicht mehr ausschalten - Festplatten laufen länger, wenn sie einfach immer durchlaufen, und dadurch weniger mechanischen und thermischen Änderungen ausgesetzt sind. Wenn du die mehrmals am Tag hoch- und wieder runterfahren lässt, ist die Abnutzung höher und der Ausfall wahrscheinlicher, als wenn du das Ding einfach einschaltest und laufen lässt.

Wg. 500: Ja, das sind zwei Laufwerke mit Striping zusammengebastelt (eine 500 GB Platte ist mir derzeit auch nicht bekannt). Allerdings ist die Datensicherheit nicht höher, wenn eine ausfällt ist auch (mindestens) die Hälfte weg, wenn nicht sogar alles (gestripte Platten sind recht schwer wiederherstellbar).

Wenn's dir auf Sicherheit ankommt würd' ich lieber eine externe Sata-Lösung mit Wechselrahmen vorziehen. Am besten einen 4-Plattenrahmen auf dem du Raid 5 mit einer Hot- oder ColdSpare laufen lässt. (Drei laufen als Raidverbund und die vierte springt ein, wenn eine aus dem Verbund ausfällt.) Da gibts mittlerweile recht nette Lösungen, schon fertig mit Controllerkarte usw. Brauchst aber PCI-X oder PCIe dafür, da sonst die Belastung des PCI-Busses zu hoch wird.

MfG
Flori
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 21.02.2005 10:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lechuza hat geschrieben:
nehm auf jeden fall eine mit netzschalter - das is so nervig immer das kabel rein und raus ziehen zu müssen <-- Schuld!


darum -> http://www.lacie.com/de/products/product.htm?pid=10491

mit Ein- und Ausschalter in Reichweite und Firewire 400 & 800 ...kann ich nur empfehlen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lechuza

Dabei seit: 23.09.2003
Ort: Hamburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 21.02.2005 11:03
Titel

Re: Netzschalter - lieber immer an lassen!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Medienverunstalter hat geschrieben:
Also ich würd' das Ding gar nicht mehr ausschalten - Festplatten laufen länger, wenn sie einfach immer durchlaufen, und dadurch weniger mechanischen und thermischen Änderungen ausgesetzt sind. Wenn du die mehrmals am Tag hoch- und wieder runterfahren lässt, ist die Abnutzung höher und der Ausfall wahrscheinlicher, als wenn du das Ding einfach einschaltest und laufen lässt.


ich benutz die ja nicht jeden tag...die würde tage, manchmal wochenlang umsonst laufen *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
CrazyGecko
Threadersteller

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 21.02.2005 11:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Platte wird schon quasi 24/7 laufen ... aber Netzschalter is trotzdem Pflicht!!

Zitat:
Wenn's dir auf Sicherheit ankommt würd' ich lieber eine externe Sata-Lösung mit Wechselrahmen vorziehen. Am besten einen 4-Plattenrahmen auf dem du Raid 5 mit einer Hot- oder ColdSpare laufen lässt.


Naja, auf so ein System greif ich dann zurück, sobald ich meinen G5 etc. hab ... für nen Betrieb am MAC mini seh ich das vorerst als überdimensioniert an ... dann wohl lieber 1-2 Lacie 320GB ...

Nochmal ne generell andere Frage @Medienverunstalter ... Da bei Dir/Euch wohl große Datenmengen anfallen! Wie sichert Ihr das? Auf Band? Oder nur Platten? Dachte an Dual-Layer-Brenner ... dürfte bei meinen Bild-Datenmengen reichen ... Band wäre sicher bequemer ... aber auch teurer fürchte ich!

Gruss,
crazygecko


Zuletzt bearbeitet von CrazyGecko am Mo 21.02.2005 11:22, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Backup auf externe Platte
externe FW Platte mountet nicht
Externe Firewire Platte wird nicht angezeigt
[Hardwareberatung] externe TEAC Platte
PC Festplatte in Externe Platte für den MAC umbauen?
Kein Lesezugriff auf eigene externe Platte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.