mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 01:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: iBook Platte kaput; daten retten? vom 17.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> iBook Platte kaput; daten retten?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
el Zeratulo
Threadersteller

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Bent Badheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 17.07.2004 07:04
Titel

iBook Platte kaput; daten retten?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

ich hab die letzten 3 wochen lang im rahmen eines work-projektes mein ibook ziemlichen belastungen ausgesetzt, das lief quasi von 8 bis 22 jeden tag durch und wurd auch die ganze zeit plattenintensiv genutzt.

heut morgen dann blieb das ding plötzlich hängen, ich hab 10min gewartet, und dann nen kaltstart gemacht, seitdem zeigt er beim boot nur an dass er kein betriebssystem finden kann.. (und die platte macht die üblichen schrecklichen geräusche die man so hört wenn eine platte kaput sein könnte).
apple-hardwaretest findet keine platte, linux-boot-cd stürzt ab (kernelpanik), hab bios nvram etc resetet... fällt euch noch irgendeine möglichkeit ein wie man da evt. die daten retten könnte? ich hab überlegt die platte aus und in einen pc-controler einzubauen (unabhängig davon dass ich nicht weiß wie ich am pc die platte mounten könnte).

das schlimmste ist der verlust meiner iPhoto-Sammlung..

grüße.ez
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 17.07.2004 08:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hast du es mal mit Knoppix versucht?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 17.07.2004 08:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

probier es mal im firewire target mode an einem anderen mac als platte zu booten.

check pn.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mike A.

Dabei seit: 06.03.2004
Ort: Bayern
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 17.07.2004 09:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Am besten ist es von der Original CD zu starten (CD rein und beim Hochfahren die Taste "C" drücken, aber das weisst Du ja eh) und dort im Dienstprogramm die Platte prüfen zu lassen. Falls der die Platte mountet erst mal ein Backup machen!!!! und dann versuchen die Platte zu reparieren. Ein gutes Tool ist auch DISC WARRIER. Falls du unter OS X arbeitest bitte N I C H T Norton Utilitis versuchen die machen mehr kaputt als sie gut machen. Bei OS 9.xx kannst Du auch Norton versuchen
good luck
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 17.07.2004 09:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also wenn diese bösen kratzenden geräusche kommen, die platte bloß nich mehr anschalten... hast du noch garantie auf dein ibook?

ansonsten wenn es wertvolle daten waren kannst du die platte einschicken, zu so nem systemwiederhersteller... kost n paar 100er (je nach art was kaputt ist - bei dir dürfts net so schwierig sein)....
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 17.07.2004 11:42
Titel

Re: iBook Platte kaput; daten retten?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

el Zeratulo hat geschrieben:
ich hab überlegt die platte aus und in einen pc-controler einzubauen (unabhängig davon dass ich nicht weiß wie ich am pc die platte mounten könnte).


Am PC (Windows) kannst du mittels „MacDisk“
auf Macintosh-Datenträger zugreifen.
http://www.macdisk.com/mden.php3
(Vorsicht wenn im PC ein RAID- oder zusätzlicher
Festplattencontroller installiert ist...)
  View user's profile Private Nachricht senden
chris83

Dabei seit: 29.05.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 17.07.2004 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ALso in ein externen Gehäuse und ab an anderen MAc oder PC. Das scheint vernünftig.
Also wenn Knoppix etc nicht geht. Evtl. mal nach HirrensBootCD googlen und da gibbed einige HDD Tools wie Partitionsmagic usw. BOOTABLE drauf.
2. Wenn "nur" der Motor deinen HDD kaputt sein sollte ist das nict so teuer. Dann kann man von einer Baugleichen HDD oder aus der selben Produktionsreihe den MOtar austauschen ( habe ich auch schon gemacht ) Aber wenn die PLatten an sich was abbekommen haben kosten die Datenrettung mehr als nur n paar 100€ *zwinker*

CHris
  View user's profile Private Nachricht senden
el Zeratulo
Threadersteller

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Bent Badheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 17.07.2004 15:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich hab gerad mal die OSX Instalations-CD eingeworfen, der hat meine Platte erkannt (juhu), nicht aber die Partition; Jetzt hab ich michzu DiskWarrior erkundigt, scheint ja ein fettes Tool zu sein.. Gibts da irgendwie ne 30Tage demo o.ä. 79Eur dafür dass ich nicht mal weiß ob es damit klappt meine Daten zu retten is schon schwerwiegender... (hängt natürlich immer vom wert der daten ab Lächel )
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [mac os x] daten retten
Diplomarbeit überspeichert! Daten retten?
Fehler bei PSD - Daten retten?
mp3-player - daten retten!
daten auf externer gelöscht - retten
Festplatte defekt - Daten retten lassen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.