mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 17:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Drucker Kauf vom 21.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Drucker Kauf
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
sapix
Threadersteller

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 26.03.2006 19:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

habe mir die testy komplett durchgelesen. der hp drucker scheint beim textdruck sehr gut zu sein, und habe es bei ebay auch für sehr günstig schon gesehen. aber irgendwie sagt es mir nicht wirklich zu obwohl hp wegen des druckkopfsystems sehr gut ist.
zwischen 4200 und 5200 sehe ich jetzt keine großartigen unterschiede. klar ist der 5200er etwas besser, aber ich denke für mich reicht der 4200 auf alle fälle aus. keine ahnung ob ich was an den augen hab, aber auch den textdruck vom 4200er find ich besser als den vom 5200er. ich werd mich gleich nochmals genauer informieren wegen nachfüllen, weil ich einen thread sah, dass es probleme geben soll nach dem nachfüllen.
noch eine sehr wichtige frage... bei der ausstattung steht: "Permanentdruckkopf - muss während des Druckerlebens nicht mehr ausgewechselt werden"
aber der könnte ja auch irgendwann kaputt gehen. wisst ihr welche preislage der druckkopf für den 4200er besitzt?


@ulmer
danke dir nochmals, hab durch deine links endlich mal etwas lichtblick Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 26.03.2006 22:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dafür ist das Forum ja da. Lächel

Was den Druckkopf angeht, da kann ich keine große Auskunft geben. Ich hab jetzt erst den zweiten Tintensatz in meinem Pixma iP4200 drin. Die Patronen sind ja auch nicht wirklich teuer.

Auch mit dem Textdruck bin ich absolut zufrieden, CDs sowieso.
 
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 26.03.2006 22:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hast du schoneinmal versucht auf glossy-Papier zu drucken? Der wichtigste Faktor beim Inkjet ist das Papier. Wenn du auf schlechtem oder ungeeignetem Papier druckst, kannst du auch mit dem besten Drucker keine guten Ergebnisse erzielen.

Zum Druckerkauf:

Also ich würde zum Hauptkriterium die Druckkosten machen. Außerdem würde ich mir grundsätzlich ersteinmal überlegen was du drucken möchtest, wieviel, und was du dafür ausgeben willst. Vielleicht ist es manchmal günstiger das an eine Digitaldruckerei abzugeben, als selbst zu drucken.

Zu Tintenstrahldruckern:

Ich würde nie einen HP kaufen, da das Papier gegen jegliche Vernunft und vor allem gegen die Schwerkraft von unten eingezogen wird. Das kann nur schiefes Einziehen zur Folge haben, da die Gummiwalzen ihren Reibungskoeffizienten verändern. Außerdem gibt es keine Einzelfarbtanks (zumindest nicht im Billigbereich), das ist teuer und umweltschädlich.

Auch würde ich versuchen auf Drucker mit "gechipten" Patronen verzichten. Wenn ich mir mal die Nachbaupatronen anschaue, die ich immer für meinen Canon S520 kaufe, dann liegen die bei unter 4EUR für einen ganzen Farbsatz aus Einzel-Nachbaupatronen. Für die neuen Canon-Drucker kostet der Farbsatz schon im Nachbau das zehnfache(!!!). Die Technik, Qualität und Tinte sind nahezu identisch, nur dass da nicht mehr jeder Nachbau reinpasst.

Habe neulich noch von Epson nen Drucker gekauft. Zwar sind die Patronen auch gechipt, aber noch bezahlbar. Die Nachbaupatronen kosten 2 EUR und der Drucker arbeitet mit 6 Farben (CMYK+CL+ML), der Farbumfang ist deutlich größer. Vom Farbumfang her dürfte es sogar schon bis zum Proof reichen, nur leider nicht PS-fähig.
 
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 26.03.2006 23:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:
Hast du schoneinmal versucht auf glossy-Papier zu drucken?



Zu Tintenstrahldruckern:

Ich würde nie einen HP kaufen, da das Papier gegen jegliche Vernunft und vor allem gegen die Schwerkraft von unten eingezogen wird. Das kann nur schiefes Einziehen zur Folge haben, da die Gummiwalzen ihren Reibungskoeffizienten verändern. Außerdem gibt es keine Einzelfarbtanks (zumindest nicht im Billigbereich), das ist teuer und umweltschädlich.


1. Was hat das jetzt mit „Glossy“-Papier zu tun? Jedes Papier hat seinen Einsatzbereich, und wer seinen Korrespondenzdruck auf „Glossy“ druckt weil er meint das würde ein besseres Ergebnis bringen, der hat ja wohl mehr als ein Rad ab.

2. Mein IP4200 zieht das Papier ebenfalls von unten ein (Kassette), jeder anständige Laserdrucker macht das ebenfalls, mein 15Jahre alter HP DJ500 auf dem ich der geringen Tintenkosten wegen (hab noch literweise Refilltinte) Handbücher und Co. für den Hausgebrauch ausspucke hat noch nie ein Blatt schief eingezogen, mein immer noch in Betrieb befindlicher DJ710C ebenfalls nicht. Hingegen habe ich immer wieder Stress mit Druckern mit „stehender“ Papierzufuhr gehabt.
Durch dein pseudowissenschaftliches Gesbrabbel von „veränderten Reibungskoeffizienten“ wird diese dünne Argumentation nicht besser.
 
sapix
Threadersteller

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 26.03.2006 23:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ ulmer_hocker
haste schonmal nachgefüllt, oder haste beim 2.mal direkt wieder original patronen gekauft?
hab jetzt bei dc gelesen, dass bei einigen beim nachfüllen der magenta kartusche zu farbunterschieden kam Ooops
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 26.03.2006 23:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nö, nachgefüllt nicht, neue Originalpatronen sind drin. Nachfüllen mache ich seit Ewigkeiten ohne Probs bei meinen HPs, aber der Canon kriegt Originalfutter Lächel
 
sapix
Threadersteller

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.03.2006 10:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

genau das isses nämlich. bei meinem hp tu ich auch immer nachfüllen und kaufe gelegentlich wieder ne neue patrone weil der druckkopf so schnell abgenutzt ist. aber den canon würd ich dann auch gerne nachfüllen Lächel


//edit: habe mir soeben den CANON - IP 4200 bei amazon für 78,99 € gekauft Lächel
der preis schwant ständig. jetzt kostet der wieder 88,99 €


Zuletzt bearbeitet von sapix am Mo 27.03.2006 12:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Drucker] Suche guten HP-Drucker
Digicam kauf!
Scanner-Kauf
PC-Kauf für Grafikdesign
Hilfe beim PC-Kauf
crt-monitor kauf
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.