mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 05:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: verschiedene Anbieter - gleiche Schrift ? vom 12.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> verschiedene Anbieter - gleiche Schrift ?
Autor Nachricht
bubble
Threadersteller

Dabei seit: 01.09.2003
Ort: im wilden Süden
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 12.05.2004 11:31
Titel

verschiedene Anbieter - gleiche Schrift ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo ihr lieben,

wollt mal wissen ob eine schrift je nach anbieter variiert?
d.h. gibts einen unterschied zwischen z.B. einer "adobe garamond" und einer (normalen) "garamond"??
da gibts ja einige anbieter - linotype, ITC,.........

(hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.)

grüße aus dem süden
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 12.05.2004 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ITC hat als amerikanischer Anbieter sämtliche Schriften mit höherer x-höhe als europäsche Anbieter.
Sprich, für uns Deutschen wird der Lesefluss schwerer, da in Amerika fast nur Sätze Gross beginnen und dann alles klein geschrieben wird.

Anders bei anderen Anbietern.
Die haben gleiche Schriften mit leichten Variationen. An der Serifen, etc.


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Mi 12.05.2004 11:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 12.05.2004 14:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Beitrag gelöscht.
 
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 12.05.2004 14:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Plagiate halt. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
bubble
Threadersteller

Dabei seit: 01.09.2003
Ort: im wilden Süden
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 12.05.2004 17:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke schööööön!
hab nämlich nen kunden dessen hausschrift ich somit also nicht habe!


grüße aus stuttgart
  View user's profile Private Nachricht senden
nike

Dabei seit: 11.05.2003
Ort: stgt
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 12.05.2004 22:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

als plagiate kann man die verschiedenen garamonds nicht einfach abtun.

erstens wurden unter namen wie garamond, didot etc. die schriften eines
herstellers bezeichnet. im falle der garamond claude garamond. der hat
aber nicht nur eine type geschnitten. ausserdem gab es für jede göße andere
proportionen (minuskel/majuskelhöhe) dazu kommt noch, dass die digitalisierten
schnitte durch unterschiedliche vorlagen entstanden sind (lettern oder drucke).
das alter der vorlagen (nicht immer originale) ist auch noch entscheidend,
denn die garamond entstand um 1550.

das sind alles faktoren, die zu unterschiedlichen ergebnissen führen. ausserdem
werden typen vom jeweiligen schneider immer anders interpretiert.
also macht es euch mit dem begriff plagiat nicht so einfach.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 12.05.2004 22:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es ging ja auch nicht um den Begriff Plagiat, noch um die Garamond.
Davon gibt's wie von vielen anderen zahlreiche, unterschiedliche Interpretationen.

Ein Plagiat ist eine Kopie. Corel bzw. Bitstream machen das gerne,
mit Ihren Swiss und Humanist und Nimbus und und und...


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Mi 12.05.2004 22:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
philyra

Dabei seit: 08.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.05.2004 01:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

An der Plagiatsgeschichte ist schon etwas dran, zB Helvetica/Swiss. Wenn einer eine Schrift entwirft, die viele oder alle konzeptuellen merkmale der Futura oder Rotis enthält, dann ist das schon ein Plagiat. Bei den älteren Schriften wie der Garamond würde ich das nicht so sagen. Jeder Hersteller entwickelt da eine Interpretation der Garamond. Die kann authentisch sein wie bei Adobe; sie kann aber auch eine völlige Neuschöpfung sein, bei der die Urgaramond nur der Aufhänger ist (ITC). Die ITC-Garamond würde ich daher gar nicht zu den Garamonds rechnen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Ähnliche oder gleiche Schrift
Nicht unbedingt die gleiche Schrift gesucht
Illustrator: Gleiche Schrift auswählen
PDF exakt gleiche Schrift als Zeichenformat anders?
InDesign CS4 - verschiedene Farben bei Schrift und Objekten
gleiche farbe in ps?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.