mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 09:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Verdrängen Serifenlose - die Serifenschriftarten? vom 01.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> Verdrängen Serifenlose - die Serifenschriftarten?
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Werden Serifenlose Schriftarten die Serifen-Schriftarten mittelfristig verdrängen?
Ja. Groteske-Schriften verdrängen Serifenschriften
30%
 30%  [ 9 ]
Nein. Es bleibt wie es ist.
70%
 70%  [ 21 ]
Stimmen insgesamt : 30

The Council
Threadersteller

Dabei seit: 19.01.2006
Ort: Rivendell
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 21:31
Titel

Verdrängen Serifenlose - die Serifenschriftarten?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liebes Mediengestalter-Forum

Das Mitglied nike hat mich auf eine Idee gebracht, die sich lohnt mal zu diskutieren.

Mit Beginn des Zeitalters des DTP (80er Jahre) kann der Computer die Textverarbeitung als eines seiner Hauptaufgabengebiete verbuchen. Damit verbunden gab es das Problem in alten Zeiten feine Serifen auf Grund der primitiven Auflösung der Monitore gut lesbar darzustellen.

Mit Neuentwicklungen und feineren Auflösungen änderte sich nichts daran. Immer mehr Drucksachen und die meisten Non-Print Produkte sind in serifenlosen Schriften verfaßt. Darum meine Frage:

Werden Serifenlose Schriften die Serifenschriftarten künftig verdrängen?

Ich freue mich auf Eure Meinungen, Ideen, Anregungen Lächel

Liebe Grüße

The Council


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Do 02.03.2006 08:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 01.03.2006 22:00
Titel

Re: Verdrängen Serifenlose- die Serifenschriftarten?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

The Council hat geschrieben:
Mit Neuentwicklungen und feineren Auflösungen änderte sich nichts daran. Immer mehr Drucksachen und die meisten Non-Print Produkte sind in serifenlosen Schriften verfaßt.


neben der feineren Auflösung gab es allerdings zwei weitere Entwicklungen, die für den zunehmenden Einsatz serifenloser Schriften wichtig sind:

1. die Entwicklung der "humanistischen Sans-Serif" (Thesis, Stone, etc.), also eine nicht-konstruierte Sans-Serif
2. die Veränderung der Sehgewohnheiten. Zu allen Zeiten sind Schriften, die vorher lange verwendet wurden, verschwunden. Vielleicht sind wir einfach mal wieder an so einem Punkt.

Viele Grüße,
Monika
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 22:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht kommen die Serifen ja irgendwann mit Super-High-Definition-Monitoren wieder zurück.
Wobei sie ja nicht wirklich weg sind. Vor allem im Printbereich. Die Anzahl der Schriften insgesamt nimmt einfach zu, daher dünnt sich das ganze viel mehr aus.
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 01.03.2006 23:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann keine Verdrängung der Serifen-Fonts erkennen. Ganz im Gegenteil gibt es eine Menge neuerer, sehr guter Serifenfonts.


Zitat:
Immer mehr Drucksachen und die meisten Non-Print Produkte sind in serifenlosen Schriften verfaßt.


Dieses „immer mehr“ hätte ich gerne mal statistisch belegt, oder eine Quelle deiner Informationen erfahren. Wie kommst du darauf?

Ich habe hier auf dem Schreibtisch u.a. folgendes zu liegen:

Auto-Bild: Serifen im Fliesstext
Sport-Bild: Serifen im Fliesstext
Volkswagen-Magazin-Select: Serifen im Fliesstext (obwohl die Hausschrift der Futura entspringt!)
Spiegel: Serifen

Dieses angebliche „immer mehr“ halte ich demzufolge für ein Gerücht, solange du nciht das Gegenteil belegen kannst.
Und am Screen sieht man momentan auch häufig die Georgia.
 
skate-rock

Dabei seit: 29.08.2003
Ort: Osnabrück
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 23:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die georgia seh ich in letzter zeit auch immer öfter wieder.
schöne schrift, imo.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nike

Dabei seit: 11.05.2003
Ort: stgt
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 23:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ulmer_hocker hat geschrieben:
Dieses „immer mehr“ hätte ich gerne mal statistisch belegt, oder eine Quelle deiner Informationen erfahren. Wie kommst du darauf?


ich glaube, ich habe die büchse der pandora geöffnet – egal. du hast nach statistiken gefragt. wie wärs damit und wenn man die display-fonts weglässt damit. fontshop ist gerade down aber die bestsellerliste wird wohl kaum anders aussehen.

zeitschriften sind von der aufmachung her doch eher der konservativen ecke zuzuordnen. sicherlich gibt es viele gut gemachte serifs, die auf den markt kommen. doch das hat weniger mit dem typus als der technik zu tun. es gibt genauso viele sans die qualitativ sehr hochwertig sind. ich denke, dass sich die lesegewohnheit in richtung sans entwickeln wird. früher galt ja auch mal die fraktur als sehr lesefreundlich – alles eine frage der gewohnheit.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.03.2006 02:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

fuck ich versteh nich wieso die neue helvetica immernoch soviel gekauft wird. ich mein, das ist sicherlich ne super schriftfamilie, aber doch bitte sooowas von ausgelutscht, da hat doch keiner mehr bock drauf, oder wie seht ihr das?

Persönlich find ich (im Druck) Serifenfonts gegenüber Sans-Serifs meistens noch überlegen weil die einfach mehr Charakter haben, wobei das wie in allen Bereichen der Gestaltung natürlich wieder ein total subjektives Empfinden ist.

Im Nonprintbereich sind serifenlose natürlich haushoch überlegen, da eigentlich nur die georgia richtig gut am bildschirm zu lesen ist (von dem systemschriften). aber auch die times kann unglaublich schön sein wenn man es richtig macht.

ansonsten schließ ich mich der aussage von nike an, im prinzip kommt es auf den zweck und auf die lesegewohnheit an. ein bravoleser ist ne serifenlose gewohnt, und wenn die jetzt auf ne 10 mal schönere serifenfont umstellen muss das trotzdem nicht unbedingt „gut“ bzw zielgruppenbewusst sein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Daidalus

Dabei seit: 11.09.2003
Ort: Kirchseeon-Eglharting
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.03.2006 08:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nike hat geschrieben:
zeitschriften sind von der aufmachung her doch eher der konservativen ecke zuzuordnen. sicherlich gibt es viele gut gemachte serifs, die auf den markt kommen. doch das hat weniger mit dem typus als der technik zu tun. es gibt genauso viele sans die qualitativ sehr hochwertig sind. ich denke, dass sich die lesegewohnheit in richtung sans entwickeln wird. früher galt ja auch mal die fraktur als sehr lesefreundlich – alles eine frage der gewohnheit.

Ist die Umfrage auf alle Medien bezogen? Da gehören bei
mir die Zeitschriften und Bücher dazu. Auch wenn es qualitativ
hochwertige Sans gibt, kann ich mir nicht vorstellen einen 300 Seiter
mit einer Serifenlosen-Schrift zu lesen.
Und Lesegewohnheit sagt ja schon alles. Wenn wir nur noch
Sans lesen/sehen gewöhnen wir uns dran. Deshalb sollte man
die Vielfalt behalten und auch Serifenschriften verwenden
(falls passend natürlich).
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Wird das eBook das klassische Buch verdrängen ?
Illustrator: Bild soll Text verdrängen
Illustrator CS Text von Objekt verdrängen lassen?
Serifenlose Schrift
Serifenlose Schrift mit 1 wie die 1 hier in der Überschrift
Suche Serifenlose Schrift
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.