mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 14:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Veränderte Fonts = eigenes Werk vom 18.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> Veränderte Fonts = eigenes Werk
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
Serum

Dabei seit: 24.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.05.2006 22:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aber es gibt doch zig tausende freefonts, bei denen klar ersichtlich ist, dass die eine Modifikation eines bekannten Fonts sind?! Wenn ich da nur mal an die ganzen Trash- & Grunge-Fonts denke, das sind doch alles abgewandelte Versionen bereits bestehender Fonts. Heißt das, dass sich deren "Ersteller" alle samt strafbar machen? * Keine Ahnung... *

Das Thema scheint ja echt 'ne heikle Angelegenheit zu sein!
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 04.05.2006 06:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Thema ist keine heikle Angelegenheit. Ich hab mich darüber sowohl mit zwei erfahrenen „typophilen“ Grafikern, als auch mit einem Anwalt beraten.

Nicht ohne Grund wurde gegen Fonts wie die Arial (billige, und schlechte Helvetica Kopie), alsu auch die Segoe (misslungener Frutiger-Klon) nichts ernsthaftes unternommen.
Die von mir vorgenommenen Veränderungen sind deutlich stärker ausgeprägt als das bei den beiden genannten Fonts der Fall ist.

Einer der Grafiker hat die Kommentare in Richtung „Verstoss gegen EULA“ etc. mit „forenübliche Wichtigtuerei von ahnungslosen Kiddies“ betitelt, und so fasse ich das jetzt auch auf Lächel

Zur Verdeutlichung hat er mir eine Folienreihe präsentiert in der 3 Buchstaben aus 12 jeweils übereinandergelegt wurden, und die Abweichungen sind teilweise kaum mit blossem Auge zu erkennen. Soviel dazu.
 
Anzeige
Anzeige
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 04.05.2006 07:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich sag ja, da ist das Original nicht mehr zu erkennen.
  View user's profile Private Nachricht senden
kesh

Dabei seit: 03.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 11.05.2006 09:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ulmer_hocker hat geschrieben:
Nicht ohne Grund wurde gegen Fonts wie die Arial (billige, und schlechte Helvetica Kopie), alsu auch die Segoe (misslungener Frutiger-Klon) nichts ernsthaftes unternommen.
Die von mir vorgenommenen Veränderungen sind deutlich stärker ausgeprägt als das bei den beiden genannten Fonts der Fall ist.

Einer der Grafiker hat die Kommentare in Richtung „Verstoss gegen EULA“ etc. mit „forenübliche Wichtigtuerei von ahnungslosen Kiddies“ betitelt, und so fasse ich das jetzt auch auf Lächel


also, nochmals langsam für dich: soweit ich hier nachlesen kann BENUTZT DU DIE OUTLINES DER ORIGINALSCHRIFT! deshalb sind vergleiche mit arial und segoe komplett fehl am platz. man kann aussehen einer schrift praktisch nicht schützen, richtig. die exakten fontdaten aber - also eben die outlines - sind grundsätzlich, zumindest nach meinem wissen, durchaus automatisch durchs urheberrecht geschützt.

ich habe mich extra für diese zwei posts hier angemeldet, von wichtigtuerei kann also kaum die rede sein. und für "richtige" meinungen aus der industrie wäre www.typophile.com der richtige ort.


und à propos freefonts: ja, viele dieser "freien" fonts sind urheberrechtlich nicht ganz sauber.


Zuletzt bearbeitet von kesh am Do 11.05.2006 09:28, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.05.2006 10:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin mir nicht sicher, ob da überhaupt was von den Outlines übrig ist...
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.05.2006 10:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ulmer_hocker hat geschrieben:
Einer der Grafiker hat die Kommentare in Richtung „Verstoss gegen EULA“ etc. mit „forenübliche Wichtigtuerei von ahnungslosen Kiddies“ betitelt, und so fasse ich das jetzt auch auf Lächel

Du bist schon ein Vogel... nur weil dir hier nicht nach dem Mund geredet wird und berechtigte Zweifel geäußert werden, fängst du an rumzuheulen - wieso fragst du eigentlich nach, wenn du eh machst, was du willst?!
Und wenn ein dahergelaufener Grafiker Schablonen übereinanderlegt, dann ist natürlich völlig bewiesen, dass das legal ist - lasst uns alle MP3 runterladen! Jeder macht es, also muss es legal sein... Ei, ei ei...
Guck rechts! Ich liebe Beratungsresistenz.


Zuletzt bearbeitet von Lazy-GoD am Do 11.05.2006 10:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
swing76

Dabei seit: 20.04.2004
Ort: Berlin / Mainz
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.05.2006 11:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ulmer_hocker hat geschrieben:


Nicht ohne Grund wurde gegen Fonts wie die Arial (billige, und schlechte Helvetica Kopie), alsu auch die Segoe (misslungener Frutiger-Klon) nichts ernsthaftes unternommen.
Die von mir vorgenommenen Veränderungen sind deutlich stärker ausgeprägt als das bei den beiden genannten Fonts der Fall ist.


So ist es richtig

Lies mal den Link1
Und stell ihr nicht so halbwarheiten in den raum! <-- Schuld!

Man, man du bist ein typ! * Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 11.05.2006 21:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lazy-GoD hat geschrieben:
ulmer_hocker hat geschrieben:
Einer der Grafiker hat die Kommentare in Richtung „Verstoss gegen EULA“ etc. mit „forenübliche Wichtigtuerei von ahnungslosen Kiddies“ betitelt, und so fasse ich das jetzt auch auf Lächel

Du bist schon ein Vogel... nur weil dir hier nicht nach dem Mund geredet wird und berechtigte Zweifel geäußert werden, fängst du an rumzuheulen - wieso fragst du eigentlich nach, wenn du eh machst, was du willst?!
Und wenn ein dahergelaufener Grafiker Schablonen übereinanderlegt, dann ist natürlich völlig bewiesen, dass das legal ist - lasst uns alle MP3 runterladen! Jeder macht es, also muss es legal sein... Ei, ei ei...
Guck rechts! Ich liebe Beratungsresistenz.


Sach mal, du hast aber auch nen Kasper gefrühstückt, oder?
Der „dahergelaufene Grafiker“ ist alles andere als das. Und die Folien stammten aus einem Vortrag über Typografie. Sowohl von zwei Grafikern als auch einem auf Urheberrecht spezialisierten Anwalt wurden die Sachen als unbedenklich eingestuft.
Dabei sind die auch mit allen vollständigen Fonts vertraut, und haben jeden einzeln geprüft. Das ist wasserdicht.

Ich habe hier gefragt weil ich mir dachte das der ein oder andere sowas schonmal gemacht hätte und dementsprechende Erfahrungswerte vorweisen kann. Dem ist offenbar nicht so. Damit ist das Ding für mich durch.


Zuletzt bearbeitet von am Do 11.05.2006 21:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen Veränderte Schriftdarstellung bei Schatten und Transparenzen
Veränderte Strichstärke bei PDF-Export
[Quark 6.5] veränderte Musterseiten Objekte im Dokument
[Quark] Veränderte Tonwerte bei Duplex-Bildern im PDF
Suche Druckerei für 2-bändiges Werk
.ps-Fonts konvertieren in TTF oder Mac-Fonts
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.