mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 01:55 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Unterschied zwischen „TrueType“ und „OpenType“? vom 26.06.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> Unterschied zwischen „TrueType“ und „OpenType“?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Angel20983
Threadersteller

Dabei seit: 26.06.2004
Ort: Verl
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 26.06.2004 13:09
Titel

Unterschied zwischen „TrueType“ und „OpenType“?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist jetzt wahrscheinlich ne blöde Frage aber was ist der Unterschied zwischen den Schriftformaten True Type und Open Type? Menno!

Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Mo 28.06.2004 21:57, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
tick
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 26.06.2004 14:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Unterschied: bei true-type handelt es sich um einen Pixelfont mit 256 (maximal) Zeichen. Opentype kann über fünfzigtausend Zeichen beinhalten (also auch verschiedene Schnitte) und ist vektorbasiert (problemlos skalierbar).

Gruß
Frank
 
Anzeige
Anzeige
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 26.06.2004 14:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tick hat geschrieben:
bei true-type handelt es sich um einen Pixelfont mit 256 (maximal) Zeichen.


Falsch!
TrueType-Fonts basieren auch auf Vektoren.
Der pixelbasierende Teil wird automatisch vom
Betriebssystem generiert und dient nur zu Bild-
schirmanzeige.

http://www.adobe.de/type/opentype/main.html?c=de
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Sa 26.06.2004 15:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Soweit ich weiß: Opentype ist plattformunabhängig, Truetype nicht.
 
label_red

Dabei seit: 25.04.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 26.06.2004 16:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Soweit ich weiß: Opentype ist plattformunabhängig, Truetype nicht.


*Thumbs up!* seh ich genauso

wie spezifisch müssen deine infos den sein?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grafiksau

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 26.06.2004 17:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

es gibt zwei arten von opentype einmal mit der endung otf und mit der endung ttf. mit der endung otf sind type1 schriften eingebettet und bei der variante mit ttf sind truetype fonts eingebettet. opentype ist eine art mantel format in dem die andere schrift integriert wird. entwickelt wurde dieses format von ms und adobe. es besitzt erweiterte typografische funktionen wie glyphenpositionierung, mediäval-zeichen, kapitälchen und zierbuchstaben. eine kompakte daten und konturenstruktur, os übergreifend, kann zusätzliche sprachversionen enthalten, unicode.

drei arten der opentype unterstützung
- grundlegende optentype unterstützung
- unicode unterstützung
- opentype layout unterstützung

opentype fonts mit truetype outlines:
- ist unter windows zu älteren ttf implementierungen kompatibel trägt die endung .ttf
- keine kompatibilität auf älteren mac systemen -> ressourcen zweig wird nicht genutzt
- größte neuerung -> layout-features

ot fonts mit postscript outlines
- dateiendung .otf
- type1 format modernisiert -> type2
- type2 = compact font format ccf
- platzsparender, zeichenbeschreibung wird kompakter form gespeichert, gemeinsame speicherung mehrer fonts in einer datei
- vollständige unicode unterstützung = <256


//edit: zu diesem thema wurden auch schon links gepostet besuch mal die suche und die ms und adobe website.


Zuletzt bearbeitet von grafiksau am Sa 26.06.2004 17:26, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 29.06.2004 08:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe mir es rausgenommen hier ein wenig Ordnung rein zu bringen.
Hier kein Off-Topic.

Abgesehen davon habe ich selten solch einen Müll gelesen wie einige
der bisherigen Antworten hier. Das einzig Sinnvolle kam von [fränK].
Evtl. einfach mal beim Erfinder reinschauen, wie schon erwähnt...

Zitat:
...

F: Was ist das OpenType-Schriftartenformat, und in welcher Beziehung steht es zu Type 1 und TrueType?
A: Das OpenType®-Format ist ein Zeichensatz, der die vorhandenen TrueType- und Adobe® PostScript® Type 1-Schriftartenformate umfasst. Es bietet verbesserte plattformübergreifende Mobilität, umfassende Sprachunterstützung, leistungsstarke typografische Funktionen und vereinfachte Schriftartenverwaltung.

Microsoft und Adobe Systems definieren OpenType technisch gesehen als eine Erweiterung des TrueType Open-Formats von Microsoft, das entweder PostScript-Konturen (.otf) oder TrueType-Konturen (.ttf) enthalten kann. OpenType .otf-Schriftarten werden auf dem Bildschirm von einem PostScript-Rasterprogramm wie Adobe Type Manager® (ATM®) erkannt und wiedergegeben. Dieses Rasterprogramm wird entweder als Add-On der Software installiert oder ist in Betriebssystemen wie Microsoft® Windows® 2000 integriert. OpenType-Schriftarten sind mit aktuellen Formaten kompatibel und können im gleichen Dokument neben Type 1 und TrueType verwendet werden.

F: Was sind die Vorteile von OpenType?
A: OpenType verfügt über mehrere überzeugende Vorteile:
    · Eine einzige, plattformübergreifende Schriftartendatei, die sowohl auf Macintosh- als auch auf Windows-Plattformen verwendet werden kann.
    · Einen erweiterten Schriftsatz, der auf dem internationalen Unicode-Verschlüsselungsstandard für umfassende Sprachunterstützung basiert.
    · Erweiterte typografische Funktionen bezüglich der Glyphenpositionierung und -ersetzung, so dass zahlreiche alternative Glyphen wie ediäval-Zeichen, Kapitälchen und Zierbuchstaben in einer Schriftartendatei enthalten sein können.
    · Eine kompakte Konturen-Datenstruktur zur Reduzierung der Größe von Schriftartendateien.
    · Native OpenType-Unterstützung für Windows 2000.
    · Unterstützung erweiterter typografischer OpenType-Funktionen in Adobe InDesign® 1.5 und Adobe Photoshop® 6.0.
...

F: Warum gibt es zwei OpenType-Schriftarten?
A: Das OpenType-Format ist das Ergebnis einer Zusammenführung zweier bereits vorhandener Formate (Type 1 und TrueType). Deshalb ist es wichtig, die Vorteile beider Formate beizubehalten.

F: Ist ein PostScript Type 1-Rasterprogramm in Microsoft Windows integriert?
A: In Windows 2000 ist ein PostScript-Schriftarten-Rasterprogramm von Adobe integriert. Es bietet native Unterstützung für OpenType (entweder mit PostScript- oder TrueType-Konturen), Type 1 und TrueType.

F: Kann ich auch weiterhin Type 1 oder TrueType-Schriftarten verwenden, wenn ich mit OpenType arbeite?
A: Sie können die Schriftarten wie gewohnt verwenden. OpenType arbeitet nahtlos mit TrueType und Type 1-Schriftarten zusammen. OpenType-Schriftarten bieten lediglich zusätzliche Möglichkeiten, da sie über weiterentwickelte Sprachunterstützung und erweiterte typografische Funktionen für verschiedene Plattformen und Anwendungen verfügen, die die verbesserten OpenType-Funktionen unterstützen.

F: Was bedeutet OpenType-Unterstützung? Kann ich OpenType-Funktionen in allen Anwendungen verwenden, wenn ich mit einem Betriebssystem arbeite, das OpenType unterstützt?
A: Es gibt drei Arten der OpenType-Unterstützung: grundlegende OpenType-Unterstützung (die Schriftarten verhalten sich wie alle anderen Schriftarten), Unicode-Unterstützung (Zugriff auf erweiterte Zeichensätze in mehreren Sprachen) und OpenType-Layout-Unterstützung (Unterstützung für erweiterte typografische Funktionen). Einige Betriebssysteme bzw. Betriebssystemerweiterungen unterstützen einen oder mehrere dieser Arten. Für die Unterstützung von Unicode oder Layout-Funktionen muss eine Anwendung jedoch dementsprechend programmiert werden. Adobe InDesign (alle Versionen) und Adobe Photoshop 6.0 und höher unterstützen die erweiterten typografischen OpenType-Funktionen.

F: Beschränkt sich OpenType auf westliche und romanische Sprachen?
A: Nein. OpenType basiert auf der Unicode-Standardverschlüsselung, die praktisch alle Sprachen der Welt unterstützt. Adobe plant die Veröffentlichung japanischer OpenType-Schriftarten sowie weiterer westlicher Schriftarten.

F: Funktionieren meine vorhandenen Schriftarten mit den neuen Versionen von Windows?
A: Microsoft und Adobe haben gemeinsam daran gearbeitet sicherzustellen, dass der Übergang zu OpenType für Kunden aller Windows-Versionen reibungslos verläuft. Benutzer von Windows 98 und Windows NT® 4.0 können über Adobe Type Manager (ATM) Deluxe für Windows, Version 4.1 oder höher, oder über ATM Light Unterstützung für OpenType und Type 1 erhalten. ATM Light für Windows steht auf der Adobe Web-Site kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung. Unterstützung für OpenType- und Type 1-Schriftarten ist direkt in Windows 2000 integriert.

F: Inwieweit wird das Betriebssystem Macintosh unterstützt?
A: Die aktuellste Version von Adobe Type Manager Deluxe für Macintosh unterstützt OpenType- und Type 1-Schriftarten für Mac OS. ATM Light für Macintosh steht auf der Adobe Web-Site kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung. Apple hat angekündigt, für Mac OS X neue japanische Schriftarten im OpenType-Format zur Verfügung zu stellen.

F: Wie kann ich als Entwickler von Schriftarten mehr über OpenType erfahren?
A: Im Adobe Solutions Network (ASN) stehen u. a. im Bereich für OpenType des Type Technology Forum und in der Spezifikation zu OpenType einige Informationsquellen für Entwickler zur Verfügung. An Tools interessierte Entwickler von Schriftarten können auch eine E-Mail an folgende Adresse senden: typetools@adobe.com.

F: Aus welchem Grund haben sich Adobe und Microsoft zur gemeinsamen Entwicklung eines neuen Schriftartenformats entschieden?
A: Die Entscheidung zur Zusammenarbeit entstand aus dem Wunsch, den Kunden die beste Lösung zu bieten und eine Umgebung für zukünftige gemeinsame Innovationen zu schaffen. Beide Unternehmen sind sich einig, dass die Zusammenführung des Type 1- und des TrueType-Formats die beste Lösung für den Kunden ist, da jetzt beide Schriftartenstandards nahtlos auf den Plattformen Windows und Macintosh unterstützt werden. Beide Konturenformate haben Vorteile, und durch das Zusammenführen der Schriftarten können sich beide Unternehmen auf die Entwicklung erweiterter Funktionen für ihre Kunden konzentrieren.

...


Mehr gibt's hier:
http://www.adobe.de/type/opentype/qna.html

Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 29.06.2004 10:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
Ich habe mir es rausgenommen hier ein wenig Ordnung rein zu bringen.
Hier kein Off-Topic.

Abgesehen davon habe ich selten solch einen Müll gelesen wie einige
der bisherigen Antworten hier. Das einzig Sinnvolle kam von [fränK].

... und von mir Lächel
 
 
Ähnliche Themen Unterschied OpenType (Truetype) und OpenType(PS)
Unterschied zwischen OpenType Pro und Windows TrueType
opentype truetype und das andere? indesign, photoshop
HILFEEE - opentype, truetype, postscript type1...
OpenType (TTF) zu OpenType (PS) konvertieren
TrueType zu Type1
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.