mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 05:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: UNGARISCHE Sonderzeichen, brauche ich dafür einen extra Font vom 15.03.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> UNGARISCHE Sonderzeichen, brauche ich dafür einen extra Font
Autor Nachricht
miss-ad
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2003
Ort: grevenbroich
Alter: 42
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 15.03.2004 10:19
Titel

UNGARISCHE Sonderzeichen, brauche ich dafür einen extra Font

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Für ein Prospekt, der von deutsch in ungarisch übersetzt wurde, in den Schriften Futura und Garamond, brauche ich Sonderzeichen z.B. ein ü nicht mit Punkten sondern Strichen etc. Braucht man dafür eine spezielle Schrift? Gibt es ein Zusatztool für meine Schriften? Wie wird mein Text wirklich ungarisch???? Bin für jede schnelle Hilfe sehr dankbar!

Grüße aus Köln
Britta[/b]
  View user's profile Private Nachricht senden
fictitious

Dabei seit: 11.06.2002
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.03.2004 10:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

dafür brauchst du in der Tat einen Font der diese Sonderzeichen beinhaltet. Diese Fonts haben meisst das Kürzel CE (für Central European) angehängt.
Wer dir in dieser Hinsicht auf jeden Fall weiterhelfen kann sind Linotype und Fontshop (einfach mal googeln...). Auch Paratype hat meines Wissens nach einige Fonts mit CE-Zeichensätzen im Angebot.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.03.2004 10:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kenne mich jetzt nicht genau mit ungarisch aus, aber die 'Futura Central European' beim Fontshop enthält solche Zeichen. Von Zusatztools würde ich im Printumfeld eher abraten ...

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
miss-ad
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2003
Ort: grevenbroich
Alter: 42
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 15.03.2004 10:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank, ihr antwortet ja wirklich schnell!!!

Ich muß nämlich morgen zum Kunden und dem dann sagen, dass wir ´ne Schrift brauchen. Ansonsten muß der ungarische Übersetzer entscheiden wie wichtig seine ü´s und ö´s sind *zwinker*

Danke auf jeden Fall.

Schönen Montag noch!
Britta
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.03.2004 10:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

miss-ad hat geschrieben:
Ich muß nämlich morgen zum Kunden und dem dann sagen, dass wir ´ne Schrift brauchen. Ansonsten muß der ungarische Übersetzer entscheiden wie wichtig seine ü´s und ö´s sind *zwinker*


Kleiner Tipp: Viele Übersetzer arbeiten mit der Arial unter Word. Das ist eine Opentype-Schrift, unterstützt Unicode und enthält sehr viele Sonderzeichen. Viele kyrillischen und osteuropäischen Schriften liegen aber nur als PostScript-Schrift vor und haben einen anderen Zeichensatz. Ich hatte hier mal mit kyrillischen Zeichen einen Haufen Ärger, weil ich den Unicode-Zeichensatz nur mit großer Mühe auf den kyrillischen Zeichensatz meiner PostScript-Schrift konvertieren konnte.

Idealerweise sollten Übersetzer und Layouter mit Schriften gleichen Zeichensatzes arbeiten. Sonst gibt es schnell Probleme.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Mo 15.03.2004 11:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
rheingauer

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: im Rheingau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.03.2004 11:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja war auch überrascht, wir haben ein kundenmagazin, das in sechs sprachen übersetzt wird, u.a. chinesisch. da gibts unter normalen WIN einen systemfont der das kann Lächel
bis wir darauf kamen, haben wir schön zeichenweg EPS files in quark geschoben...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
philyra

Dabei seit: 08.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.03.2004 22:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Für die Garamond kannst Du die Adobe Garamond Pro (Opentype) nehmen. Alle ungarischen Sonderzeichen sind dort enthalten. Die Futura benutze ich nicht, kann Dir daher keine Auskunft geben.
Ich würde prinzipiell gleich OpenType-Fonts nehmen. Das hast Du in Zukunft keine Ungewißheit wegen Sonderzeichen.
Vom Druck selbst her ist es eigentlich egal, ob Du OT, PS oder TT hast. Die Frage ist nur, ob der Font gut gekernt ist.

Die meisten chinesischen Sachen kann man mit der Kozuka setzen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Ungarische Schriftzeichen....
Brauche hilfe bei einer Font Identifizierung
Brauche dringend diesen Font =)
Brauche Meta Font als ttf für gratis
Brauche Hilfe wegen Font Polo6K
Font für Hochzeitseinladung gesucht... Brauche Eure Hilfe!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.