mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 21:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: TrueType und Typ1-Schriftarten und Schriften-SUCHE vom 13.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> TrueType und Typ1-Schriftarten und Schriften-SUCHE
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Schwedi
Threadersteller

Dabei seit: 12.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 13.10.2006 08:07
Titel

TrueType und Typ1-Schriftarten und Schriften-SUCHE

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Kann mir vielleicht jemand bei meinem Schriftenproblem am PC helfen?

Bin auf der Suche nach einer schönen „modernen und etwas verspielten“ TrueType Schrift (mit ß und Umlaute) die ich mir vielleicht auch noch kostenlos aus dem Netz ziehen kann.
Wenn möglich, dann sollte es aber von dieser Schrift eine Light- und eine Bold-Version geben.
Vielleicht so in die Richtung Kabel oder Comic Sans….aber bin für fast alles offen!

Ich suche diese Schrift für einen Prospekt den ich zu entwerfen habe. Daher sollte diese Schrift auch für den Druck geeignet sein.

Im Netz habe ich auch eine schöne Schrift im "Typ1-Schriftarten" gefunden, die ich gerne noch zusätzlich in Anzeigen, die auch in diesem Prospekt erscheinen verwenden würde.

Spricht etwas gegen eine Kombination von TrueType und Typ1-Schriftarten?
Ich würde natürlich beide Schriften mit zur Belichtung geben.

Hat hier vielleicht schon jemand Erfahrungen gemacht?

Gruß, Schwedi
  View user's profile Private Nachricht senden
Ferdi

Dabei seit: 01.12.2005
Ort: keine Angabe
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 15.10.2006 10:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn Du eine Schrift für eine CI eines Unternehmens suchst, würde ich auf jeden Fall auf Schriften von URW oder Adobe... usw. zurückgreifen. Kosten zwar Geld, aber das hat auch seinen Grund * Ja, ja, ja... *

Von diesen kostenlosen "Billigschriften" halte ich nichts.

Gegen die Mischung spricht nichts - du wirst ja sicherlich keine offene Datei zum belichten geben sondern eine PDF-Datei. In diesem Fall kannst Du beide Schriften einbetten.


Zuletzt bearbeitet von Ferdi am So 15.10.2006 10:42, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Schwedi
Threadersteller

Dabei seit: 12.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 16.10.2006 10:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Ferdi,

danke für Deine Info. Hier mal ein paar nähere Informationen worum es mir genau geht. Das ich nicht vom "gelernten Fach" bin, hast Du ja bestimmt schon gemerkt. Hab mir die technische Umsetzung meiner Layouts bis jetzt selbst beigebracht. Und da gibt’s natürlich viele Fragen und auch noch viel Optimierungsbedarf!

Also es ist so: Ich mache eine Kindergartenzeitung (7 Kindergärten). In dieser Zeitung schalten auch einige Firmen aus der Umgebung ihre Werbung. Die Zeitung soll Infos über die verschiedenen Kindergärten geben (Feste, Termine, Berichte, Ausflüge usw.) Aus diesem Grund habe ich auch nach einer Schrift in die Richtung Kabel oder Comic Sans gesucht, denn die Lizenzkosten für eine eigene Schrift könnten die KiGa’s auch nicht bezahlen.

Bei der Grafikerin die das Layout vor mir gemacht hat (MAC, Quark 4.0) gab es wohl immer Probleme. Jetzt habe ich diesen Auftrag bekommen, jedoch habe ich LEIDER keinen MAC mit Quark zur Verfügung. Ich konnte bei einer Druckereiauflösung einen XP-PC mit Quark 5.0 erwerben, der MAC war leider schon weg.

Die Anzeigen (liegen als EPS und als TIF vor) in der KiGa-Zeitung werden zum Teil aus der letzten Version einfach übernommen. Das Quarkdokument konnte ich problemlos am PC aufmachen und die ganzen Anzeigen werden auch richtig angezeigt. Das einzige was mir jetzt so leichte Bauchschmerzen verursacht ist das Schriftenthema.

Ich suche jetzt eine Fließtext-Schrift für eine 4c-Zeitung die gut lesbar und etwas verspielt ist. Am Wochenende hab ich z.B. die Trebuchet MS oder die Lucida Sans für den Fließtext und z.B. die Schrift Rockwell Extra Bold für die Überschriften in die engere Wahl genommen. Denn diese liegt mir wie auch die Comic Sans als TrueType-Schrift vor.
Ich habe mir auch überlegt, ob ich mir die CorelDraw Version 11 kaufen soll. Dort ist ja auch eine Schriften-CD mit dabei (hab ich hier im Forum gelesen).

Dann zu der Sache mit den offenen Daten....tja das werde ich wohl so machen müssen, denn ich habe überhaupt keine Erfahrung mit PDF's!
Ich habe hier schon viel darüber gelesen und es hört sich nicht gerade einfach an. Und ich möchte diesen Auftrag gerne nächstes Jahr wieder machen und da soll es an einem fehlerhaften PDF nicht scheitern. Die Druckerei nimmt auch geöffnete Datei entgegen, daß hab ich schon nachgefragt.

Du siehst, ich brauche noch viel Hilfe und muß auch noch viel Lernen auf diesem Gebiet.

Würde mich auf eine Reaktion/Reaktionen echt freuen.

Grüße, Schwedi
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 16.10.2006 11:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was ich mich als allererstes Frage: Warum traust Du Dir soetwas überhaupt zu, wenn Du keine Ahnung hast? Zwar ist eine Kindergartenzeitung nichts aufregendes, aber da es für sieben Kindergärten gedacht ist, wäre es doch schön, wenn es hinterher vernünftig aussieht, oder?
 
Ralf-Peter

Dabei seit: 11.10.2006
Ort: -
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.10.2006 11:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:
Was ich mich als allererstes Frage: Warum traust Du Dir soetwas überhaupt zu, wenn Du keine Ahnung hast? Zwar ist eine Kindergartenzeitung nichts aufregendes, aber da es für sieben Kindergärten gedacht ist, wäre es doch schön, wenn es hinterher vernünftig aussieht, oder?


Hallo Bauchbieber
Ach, das wollte ich auch schon schreiben, weil mich diese Art von Grundsatzfragen in diesem Forum echt anöden.
Das sind oft Fragen (Typographie, Schriftenkunde, Druckvorlagen-Erstellung), wobei die Antworten so komplex sind, das diese nicht so "einfach" und schnell aus dem Ärmel zu schütteln sind.
Ich persönlich helfe immer gern und lehne es strikt ab - insbesondere in dem graphischen Metier - "Geheimnisse" für mich zu behalten. Da nützt dem "Nachwuchs" überhaupt nicht. Aber dieser Fragenkatalog ist einfach zu "Heavy".

P.S. Fließtext sollte gut lesbar sein (muß nicht unbedingt eine "serifenlose Linear-Antiqua" sein, und das verspielte gehört dann doch eher in die Überschriften oder in die übrige Layout-Gestaltung. Aber für dieses Projekt bitte nicht die Rockwell!
  View user's profile Private Nachricht senden
Schwedi
Threadersteller

Dabei seit: 12.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 16.10.2006 11:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo bauchbieber,

selbstverständlich muß es vernünftig aussehen, da bin ich ganz Deiner Meinung.
Das ich KEINE Ahnung habe, hab ich ja auch so nicht geschrieben.

Ich hatte in einer Grafikabteilung eine Praktikumsstelle als Layouter, obwohl ich kein Studium hatte….meinem Chef hat einfach gefallen was ich in meiner Mappe hatte.
Leider gibt es diese Firma heute nicht mehr (Konkurs). *Schnief*
Was aber selbstverständlich nicht an mir gelegen hat - um das gleich vorweg zu nehmen- !

In der Firma hatte ich natürlich Kontakt mit den ganzen Programmen wie Photoshop, Quark und Illu. Meine Aufgabe dort war das Layout von verschiedenen Werbemitteln, jedoch mußte ich mir um die Druckdaten keine Sorgen machen, da wir ALLES in die Repro zur Feindatenbearbeitung gegeben haben.

Das es schwer ist ohne Studium in diesem Bereich einen Job zu bekommen brauch ich ja nicht extra schreiben.
Dieses ganze Gestaltungs-Umfeld macht mir aber so Spaß, daß ich angefangen habe mir manche Sachen selbst beizubringen. Und mit meiner kleinen Firma habe ich auch schon einige Flyer, V-Karten und Briefbögen umgesetzt.

Also Du siehst, mir fehlt es bei der "technischen Ahnung" aber ansonsten trau ich mir schon ne Menge zu!

Grüße Schwedi
  View user's profile Private Nachricht senden
Schwedi
Threadersteller

Dabei seit: 12.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 16.10.2006 12:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Ralf-Peter,

ich will hier niemand anöden!

Ich suche Hilfe und habe gedacht ich frage hier mal im Forum nach.

Eigentlich wollte ich nur meine Situation mal ganz grob darstellen und dann ein paar – ok es sind mehr geworden – Fragen an die Profis loswerden.
Das scheint aber jetzt doch ein Problem für mache zu sein.
Schade!

Trotzdem vielen Dank für Dein PS mit den Schriften !

Grüße, Schwedi
  View user's profile Private Nachricht senden
Ralf-Peter

Dabei seit: 11.10.2006
Ort: -
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.10.2006 12:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schwedi hat geschrieben:
Hallo Ralf-Peter,

ich will hier niemand anöden!

Ich suche Hilfe und habe gedacht ich frage hier mal im Forum nach.

Eigentlich wollte ich nur meine Situation mal ganz grob darstellen und dann ein paar – ok es sind mehr geworden – Fragen an die Profis loswerden.
Das scheint aber jetzt doch ein Problem für mache zu sein.
Schade!

Trotzdem vielen Dank für Dein PS mit den Schriften !

Grüße, Schwedi


Ja, das verstehe ich ja auch. Aber das Problem ist: Kurze Fragen = lange Antworten.
O.K. Lassen wir einmal die Typographie weg, denn du hast ja schon einiges produziert (Flyer etc.).
Dann kommen wir zu den PDF's:
Wenn ich Druckdaten per PDF ausliefere, dann schreibe ich grundsätzlich aus dem Layout-Programm unseparierte (also keine Farbauszüge) Einzelseiten im Format Postscript (das mag für manche bestimmt ein Umweg sein, aber Sicher ist Sicher). Da ich auch mit der "Dose" (PC) arbeite (aber kein Quark; dös mag i net), verwende ich im Menue "Drucken" als Drucker den "Generic PostSript Printer" (gibt es als Gratis-Download bei Adobe). Bei der PPD verwende ich eine von Fiery. Als Alternative verwende ich manchmal auch AdobePDF 3015.102.
Bei der Einstellung für das Papierformat (wenn Endformat DIN A4 sein soll) stelle ich eine eigene Papiergröße ein; und zwar 230 x 317 mm (also immer an jeder Seite 10 mm mehr). Dann wähle ich nur noch die Funktion Drucken von Schnittmarken oder Beschnittzeichen aus. Dann Einzelseiten schreiben und ordentlich benennen.
Natürlich gibt es unter Quark noch weitere Funktionen innerhalb des Menues "Drucken". Da ich aber das letztemal vor über 10 Jahren mit Quark gearbeitet hatte, sind mir diese Funktionen nicht mehr präsent. Wenn du hier noch spezifische Fragen hast (Auflösung, Bilddaten, Winkel, Frequenz etc.) schreib noch einmal.
So, nun hast du deine Einzelseiten im Format Postscript. Diese markieren und auf den geöffneten Distiller ziehen. Vorab aber bitte die Distiller-Einstellungen für den "schönen" Offsetdruck einstellen. Ich nehme an, daß das Projekt auch im Offset gedruckt werden soll?
Dazu benötigst du gewisse Distiller-Einstellungen. Ich würde dir diese gerne zusenden, aber ich weiß leider nicht (da bin ich zu unerfahren!), wie ich das über dieses Forum machen soll.
Bezüglich der "offenen" Daten (Layout, Bilder, Schriften) an die Druckerei, habe ich schön böse Überraschungen erlebt. Am besten PDF und alternativ offene Daten. Vorteilhaft ist, wenn du die erstellten PDF's zweimal ausdruckst; einmal für die Druckerei mit dem Vermerk "Nur Textverbindlich" und einmal für den Kunden bzw. für den, welcher die Standkopie bzw. das Formproof (kommt von der Druckerei) mit den PDF-Ausdrucken vergleicht (also Korrekturlesen).
Achtung bei manuell halbfett, fett oder kursiv gestellten Schriften! Das funktioniert bei einigen Druckereien auch nicht immer.
So, du siehst, hier kann man ganze Romane schreiben.
Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Schriften aus EasySign V4 (.sfn) in truetype konvertieren?
Wirkung von Schriften / Schriftarten-Beschreibungen
Schriftarten-Webseite gesucht - Schriften nach Kategorien
typ1 schrift installieren?
typ1 schrift einbetten in powerpoint?
TrueType zu Type1
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.