mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 07:14 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: radikale kleinschreibung vom 12.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> radikale kleinschreibung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.08.2004 12:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hm, also ich schreib in der regel alles klein. finds einfach viel viel praktischer irgendwie. ich weiß nicht. in der firma nervt mein chef immer rum deswegen. oh man das nervt so gewaltig. wir müssen sogar in DATEINAMEN groß und kleinschreibung beachten. kotz
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.08.2004 13:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

beeviZ hat geschrieben:
hm, also ich schreib in der regel alles klein. finds einfach viel viel praktischer irgendwie. ich weiß nicht. in der firma nervt mein chef immer rum deswegen. oh man das nervt so gewaltig. wir müssen sogar in DATEINAMEN groß und kleinschreibung beachten. kotz


Warum ich Deine Texte ungern lese? Weil sie nicht gemischt geschrieben sind und keine Kommas aufweisen. Warum man sich Kommas und die gemischte Schreibweise ausgedacht hat? Um eine klare und deutliche Kommunikation zu gewährleisten, bei der man Verben und substantivierte Verben, Haupt- und Nebensätze auseinanderhalten kann. Warum mag man das nicht als Bereicherung und Qualität unserer Sprache ansehen?

Wem das nicht gefällt, kann ja englisch schreiben ... Warum sollte man Chatrooms zur Grundlage unserer Kommunikation machen?

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Fr 13.08.2004 13:12, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
TinCup

Dabei seit: 07.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.08.2004 14:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, ich weiß nicht - mir erscheint das etwas ausgelutscht; als künstlerisches Ausdrucksmittel, ok. Aber seit Stefan George kann man doch da keine Katze mehr hinterm Ofen vorlocken.
Außerdem, wenn die taz die Kleinschreibung als progressiv ansieht - mein Himmel. Hier kommts doch auch auf den Kontext an: die Kleinschreibung in Loos' "Ornament und Verbrechen" konnte noch die inhaltliche Kritik in der äußeren Form spiegeln - was in Zeiten von 'anything goes' nicht mehr allzuviel Sinn machen würde.

Heiße Luft um nichts; weiteres über Eindeutigkeit von Schriftsprache (-> Verträge) spar ich mir mal.

My 0,02
  View user's profile Private Nachricht senden
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.08.2004 18:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Warum ich Deine Texte ungern lese? Weil sie nicht gemischt geschrieben sind und keine Kommas aufweisen. Warum man sich Kommas und die gemischte Schreibweise ausgedacht hat? Um eine klare und deutliche Kommunikation zu gewährleisten, bei der man Verben und substantivierte Verben, Haupt- und Nebensätze auseinanderhalten kann. Warum mag man das nicht als Bereicherung und Qualität unserer Sprache ansehen?

Wem das nicht gefällt, kann ja englisch schreiben ... Warum sollte man Chatrooms zur Grundlage unserer Kommunikation machen?

Gruß

Achim


ich meinte nicht das ich generell klein schreibe. wenn ich irgend etwas wichtiges schreibe, oder emails an kunden schreibe, schreibe ich natürlich gemischt groß/klein. Kommata setze ich generell, auch wenn ich im Chat oder in nem forum bin. (wieso hab ich "chat" jetzt eigentlich unbewusst groß geschrieben? *ha ha* ).
Ich persönlich finde es auch nicht schlecht das es diese gemischte schreibweise gibt, im netz leg ich darauf allerdings keinen wirklichen wert. da schreib ich täglich viel zuviel als wenn ich da auch noch drauf achten könnte *zwinker*

wollt noch irgendwas sagen, habs jetzt aber vergessen. hehe.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
medienfabi

Dabei seit: 11.08.2004
Ort: großostheim
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 18.08.2004 09:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hier vielleicht ein beispiel für die "mißverständlichkeit":

der gefangene floh
("Der Gefangene floh.." / "Der gefangene Floh..")

ansonsten kann man natürlich viel zeit sparen, wenn man klein schreibt - und solange man nicht vergißt, wie man"richtig" groß und klein schreibt, ist ja alles in ordnung Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Der_Morph

Dabei seit: 30.03.2004
Ort: Brandenburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 18.08.2004 10:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

IchBinFürDieKonsequenteEinsparungDerGanzenÜberflüssigen
Leerzeichen.SoKannManEhDenPlatzverbrauchAufDenWebseite
nDrastischEinschränkenWeilKeineGanzenWörterMehrEinfachUm
gebrochenWerden.UndsGibtKeineStreitereiMehrWegenDerGroß-
UndKleinschreibung!*ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
stef29

Dabei seit: 16.09.2002
Ort: hb
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 18.08.2004 10:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bei privatem zeugs schreibe ich nur in kleinbuchstaben (wie hier zu beispiel). an kunden schreibe ich natürlich klein und groß.
aber ich mache das nur am computer. schreibe ich per hand -> ganz normal groß- und kleinschreibung.

nur den anfangsbuchstaben groß zu schreiben und den rest klein finde ich doof. kein guter lesefluss.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Frage zur Kleinschreibung bei Magazinnamen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.