mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 15:27 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Gibt es ein Tutorial welche Schrift wofür? vom 01.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> Gibt es ein Tutorial welche Schrift wofür?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
The Council

Dabei seit: 19.01.2006
Ort: Rivendell
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.03.2006 09:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie schoneinmal verschlüsselt geschrieben... - das hängt ganz von Dir und Deiner Gestaltung ab... Lächel

Du mußt entscheiden welche Schrift für welchen Zweck. Jeder hat seine eigene Brotschrift. Sicher gibt es da eine "Handvoll", aber letztendlich bestimmt die Aussage die Schrift (redundant). *zwinker*

Liebe Grüße

The Council
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 02.03.2006 09:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nike hat geschrieben:
veni hat geschrieben:
Woran erkenn ich ob eine Schrift für print oder non-print geeignet ist?
Ich hab mal gehört das die Regel gilt: "Für Fließtext Schrift mit Serifen, in überschriften seriflose Schrift", kann man das so pauschal sagen?


erwachsene erfassen wörter in sakkaden/bildern. in der theorie bewirken die serifen eine besseren zusammenhalt mit den einzelnen buchstaben, wodurch das lesen von grösseren textmengen erleichtert wird.

im endeffekt hat das was mit lesegewohnheiten zu tun. wahrscheinlich wird die o.g. regel bald der vergangenheit angehören, da man sich immer mehr an die sans gewöhnt hat.

Ich finde die These überhaupt nicht abwegig. Das ist alles eben auch eine Frage der Übung. Ich kann mich an jede Schrift ganz schnell gewöhnen, solange die Buchstaben sich deutlich genug unterscheiden und nicht zu arg gestaucht sind oder so.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
black.IP

Dabei seit: 23.04.2003
Ort: Hamburg
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.07.2006 20:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

The Council hat geschrieben:

Sicherlich. Ich benutze etwa 20 Schriften, die sich nur in Details unterscheiden (Serifen-, Groteskschriften, selten Schreibschriften)



Auch wenn's schon a bissl her ist, magst du uns deine 20 Schriften nennen, auf die du gern zurückgreifst? Ich bin beim Thema Typografie nicht gerade wissend und würd' mich über ein bischen Input freuen. * Such, Fiffi, such! *

sG
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
carstenolgerd

Dabei seit: 17.09.2003
Ort: Provinz eben
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.07.2006 21:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

HILFÄÄÄÄ!!! wenn ich den thread hier so mitlese wird mir ganz anders. typo ist eine der grundlagen unseres gewerbes. SPRACHE WIRD DURCH SCHRIFT ERST SCHÖN!!! du kannst allein durch die richtige wahl der typografie ALLE botschaften transportieren, die du als werber an den mann bringen willst, du musst es nur richtig machen! allein wie eine schrift aussieht sagt dir bereits "ich bin seriös", "ich will nur spielen" etc.pp. ob jetzt mit oder ohne serifen ist nur ein aspekt. die laufweite, die satzart, der zab (achja für die noobs ZEILENABSTAND), schnitt; mit all diesen dingen kann man spielen, botschaften transportieren usw. da gibt es keine anleitung nach dem motto "für sowas serifen, die schrift immer dafür"!!!
da muss mann sich reinknien, das ist allein schon eine welt für sich (für den anfang empfehlenswert ist "typografie kompakt" von bollwage).
  View user's profile Private Nachricht senden
The Council

Dabei seit: 19.01.2006
Ort: Rivendell
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.07.2006 22:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

black.IP hat geschrieben:
The Council hat geschrieben:

Sicherlich. Ich benutze etwa 20 Schriften, die sich nur in Details unterscheiden (Serifen-, Groteskschriften, selten Schreibschriften)



Auch wenn's schon a bissl her ist, magst du uns deine 20 Schriften nennen, auf die du gern zurückgreifst? Ich bin beim Thema Typografie nicht gerade wissend und würd' mich über ein bischen Input freuen. * Such, Fiffi, such! *

sG


Sicher doch, aber dann geh ich ersteinmal ins Bett. Ich bin völlig erledigt... * Ich bin müde... *

Hier ein paar: Adobe Garamond Pro; Gill Sans; Verdana; P22 Monet; Times, Frutiger, usw. bzw. noch ein paar Varianten dieser Schriftschnitte wie Condensed, Bold, Extra Bold etc.

Reicht das erstmal?

Beste Grüße

The Council


Zuletzt bearbeitet von The Council am Di 25.07.2006 22:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
black.IP

Dabei seit: 23.04.2003
Ort: Hamburg
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.07.2006 22:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

carstenolgerd hat geschrieben:
HILFÄÄÄÄ!!! wenn ich den thread hier so mitlese wird mir ganz anders. typo ist eine der grundlagen unseres gewerbes.


seh ich ja auch so und bin immer ganz baff, wenn ich geile Typo sehe. Werd in 2 Wochen in Urlaub fahren - vielleicht kauf ich mir Buch vorher mal *Whaazzzz uppp?*

Zitat:
Hier ein paar: Adobe Garamond Pro; Gill Sans; Verdana; P22 Monet; Times, Frutiger, usw. bzw. noch ein paar Varianten dieser Schriftschnitte wie Condensed, Bold, Extra Bold etc.

Reicht das erstmal?


für heute schon Grins würd aber auch gern den Rest der 20 wissen - die da oben kenn ich schon *bäh*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 28450
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 26.07.2006 19:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nike hat geschrieben:
im endeffekt hat das was mit lesegewohnheiten zu tun. wahrscheinlich wird die o.g. regel bald der vergangenheit angehören, da man sich immer mehr an die sans gewöhnt hat.



Und der Nike hat Recht und niemand kann sich die Rechte daran sichern, weil die schon gesichert sind : )
Forschungen haben ergeben, das man am besten lesen kann, was man am häufigsten ließt!? Anders ist es sich auch nicht zu erklären, dass man im 14 und 15 Jahrhundert Gebrochene Schriften gegenüber humanistischeren Schriften bevorzugt hat und für lesbarer empfand!! Man streitet sich zwar über diese Aussagen, aber es gibt sie.

Ein kleiner Link dazu.
http://www.jaddesignsolutions.com/legibility03.html
 
Benutzer 28450
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 26.07.2006 20:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

und noch was zum Thema "ich benutze nur
20 Schriften"

Laut Din 16518 gibt es 11 Gruppen in die
man die Schriften unterteilen kann, mit
Untergruppen, wie zum Beispiel: Egyptienne,
Italienne, Clarendon, humanistische-,
geometrische, statische- Sansserif etc. ist
man schon leicht bei 20 verschiedenen
Schriften angelangt. Dazu noch die unendliche
vielen Antiqua-Varianten/Zierschriften. Und
jetzt will mir einer erzählen er kommt mit 20
Schriften aus!?!? Das heißt er benutzt pro
Schriftgruppe nur eine Schrift!?!? Das heißt
man hat nichtmal mehr, die Wahl zwischen
einer Futura, DIN, Kabel oder Avenir zu wählen,
falls man sich für eine geometrische Sans
Serif entschieden hat, da man sonst evtl. noch
viel zu viel Schriften haben müsste!?! Oder
bei Französische Renaissance-Antiquas nichtmal
mehr die Wahl zwischen einer Bembo, Garamond,
Minion, Paltino oder Galliard!? Das kann man
ewig so weiter führen!! Man sollte versuchen für
jeden Job etwas anderes, individuelles zu suchen,
was dazu passt und nichts aus meinem "Archiv".


Hä?
 
 
Ähnliche Themen tutorial für photoshop schrift erstellen
Pantonefächer - welchen wofür?
Wofür das SRGB- Profil verwenden?
was macht eigentlich eine fiery und wofür brauche ich die...
InDesign CS4 Hyperlinks: Wofür brauche ich Hyperlinkziele?
Suche Tutorial für "gestickte" Schrift, Illustrator *help*
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.