mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 11:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Frage] Softmaker-Fonts vom 19.02.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> [Frage] Softmaker-Fonts
Autor Nachricht
d.byro
Threadersteller

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2004 11:48
Titel

[Frage] Softmaker-Fonts

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Servus,

uns ist heute ein Werbeprospekt einer Firma namens Softmaker ins Haus geflattert, die 6000 Fonts für einen unglaublich günstigen Preis anbietet (etwa 1200 Original-Schriftarten führender Schriftenentwickler, (angeblich sogar unter Lizenz), Dekorative Schriften, etc.).

Die beigelegten Muster im Prospekt sehen tatsächlich auch so aus, wie die teuren Original-Fonts und haben sogar den selben Namen?!

Kennt jemand diese Firma, hat vielleicht ein ähnliches Schreiben bekommen oder weiß, ob es da einen Haken gibt?

Viele Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 19.02.2004 11:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Neeeeneeee....

Nahmhafte Hersteller wie Adobe ITC FF... ect wirst Du auf solchen CD's nicht finden.
Plagiate Vielleicht.

Oder es ist eine Freischalt-CD wo Du die Fonts wiederrum gegen Gebühr einzeln Freischalten kannst.

Oder nicht Legal.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
d.byro
Threadersteller

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2004 12:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ähm, das dachte ich auch und es ist eine Freischalt-CD, allerdings sind laut Anschreiben "alle freigeschaltet und sofort verwendbar".

Einzige Formulierung die mich stuzig macht:
"darunter zahlreiche Klassiker wie die >>>SoftMaker-Versionen<<< der Helvetica, ...".

Ich hab mal spaßenshalber mit unseren teuren Fonts verglichen und alle Charakteristika scheinen identisch?!

Wo liegt der Haken ...


Zuletzt bearbeitet von d.byro am Do 19.02.2004 12:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 19.02.2004 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wirst Du merken wenn Du Dich schon näher mit denen auseinandersetzt.

Zu solchen Plagiaten folgendes:

- Oft fehlen sämtliche Sonderzeichen, Umlaute, andere Sprachen, Ligaturen etc.

- Die Schriften beinhalten oft nur einen Schnitt, wenn Kursiv, dann durch verzerrung erzeugt.

- Oft sind keine Kerningtabellen enthalten, bzw keine Kerningpaare festgelegt. Was zu üblen Abständen zwischen den Zeichen führen kann.

- Auch oft sind die Fonts unsauber, was erst auffällt bei großen Plotten etc. - Plötzlich sind unebenheiten enthalten und die Formen unsauber.

- ...

Und in der Lizenz steht oft "...nur private verwendung..." etc im kleingedruckten.


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Do 19.02.2004 12:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
d.byro
Threadersteller

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2004 12:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lol ...

genau daran muss ich auch die ganze Zeit denken, wie man es von den berühmten "Freefonts" kennt, wo sich jemand mal nachmittags hingesetzt hat und alle Buchstaben in einem Shareware-Fonttool gebastelt hat und nun denkt Schriftdesigner zu sein.

Allerdings sollen das echte Profi-Fonts sein ...

Look@http://www.infinitype.com/features.htm


Viele Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 19.02.2004 12:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Keine Ahnung.

Dem Katalog nach sind's ja Fonts vin ITC usw.

Aber den Preis von 429? habe ich erst grade gesehen. Dachte Du meinst so'n 40?-Angebot oder so.

So mag alles seine Richtigkeit haben Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden
d.byro
Threadersteller

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2004 12:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ist ja so gesehen trotzdem lächerlich günstig.

Ich habe nur die Befürchtung, dass die Fonts bei gelieferten Daten trotzdem nicht funktionieren ... möglicherweise ein Versuch, seine "günstigen" Schriften den Leuten "aufzuzwingen".

Oder man will auch die schwarzen Schafe dazu bringen, endlich Geld für ihre Schriften auszugeben?!

Wer weiß ...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Google fonts und fonts.com - Frage
.ps-Fonts konvertieren in TTF oder Mac-Fonts
2Byte Fonts in 1Byte Fonts umwandeln
fonts
fonts-cd
was sind D-Fonts ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.