mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 07:20 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schwieriger Kunde: Brauche Webshop, der ohne Cookies funzt.. vom 11.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Programmierung -> Schwieriger Kunde: Brauche Webshop, der ohne Cookies funzt..
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
ChraCe

Dabei seit: 11.10.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 11.07.2006 21:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Backware hat geschrieben:
ich halte es für ironisch, von sicherheitseinstellungen zu sprechen wenn vom ie die sprache ist... wenn man die firma auf firefox umstellen würde, wäre die sicherheit schon einmal mehr als die hälfte stärker vertreten als mit ie.. aber darüber brauchen wir ja nicht diskutieren Lächel ist ja fakt...

leider liegen software und einstellungen des kunden ausserhalbe des einflusses eines online-diensteanbieters.

Backware hat geschrieben:
natürlich ist es rein technisch möglich bzw. umsetzbar... aber mit welcher rechtfertigung? ....

ganz einfach an oben angedeutetem, real so existierenden online-shop:
artikel: relativ hochpreisige designware
kunden: besser verdiener, oft firmen, häufig leitende positionen

cookie-erlaubnis: 93% (da viele aus dem firmennetzwerk bei 90%, privatkunden: 98%)
ca. 15 bestellungen am tag
durchschnittsbon: 400eur
-> monatlicher umsatz netto: 180.000eur

verlust durch 7% kunden, die nicht bestellen können, bzw. auch verärgert werden: 12600eur

sollte als grund ausreichen.

im normalfall läuft der shop natürlich auf cookie-basis (wenn zugelassen).
im zweifelsfall können die übrigen immer noch auf sicherheitsrisiken durch ihre einstellungen hingewiesen werden.
das bestellen sollte ihnen aber ermöglicht sein.

saubere ablaufplanung und entsprechende fallback-lösungen anstatt dem kunden ein:
"hallo, cookies aus, du darfst nicht einmal die artikel durchblättern, geschweige denn bestellen."
hinzuwerfen.
denn damit können eben auch nicht alle etwas anfangen und haben sicher keine lust sich drei seiten über die verschiedenen möglichkeiten der cookie-aktivierung durchzulesen.

die bestellen woanders ...

cu
  View user's profile Private Nachricht senden
JSommer
Threadersteller

Dabei seit: 24.07.2003
Ort: Nordbayern
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.07.2006 22:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die problematik ist uns durchaus bewusst aber es gibt definitv keine diskussion und keinen webshop mit cookies für diesen kunden, er hat uns unmissverständlich klar gemacht, dass darüber nicht diskutiert wird - das tun wir ja jetzt hin in diesem thread. nun suche ich nach einer vertretbaren lösung - oscommerce ist bereits als vorschlag gefallen, da es aber ein recht überschaubarer und kleiner webshop wird, halte ich oscommerce für overloaded - hat niemand eine kleinere saubere lösung parat oder einen vorschlag? hab phpeppershop 2.0 gefunden, kostet rund 300 euronen und da sind keine cookies zwingend notwendig, aber vielleicht kann man sich die 300 euronen auch sparen und auf ein OS/GNU projekt zurückgreifen, für 300 euronen kann man schon wieder eine menge arbeit fürs customizen und design investieren. got the idea? * Mmmh, lecker... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
bara.munchies

Dabei seit: 13.03.2006
Ort: Köln
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.07.2006 22:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

warum sollte osc / xtc zu overloaded sein?
hängt vom template ab, das kann man sehr gut abspecken, danach ist es auch schlank.
ich hab da ein paar vorlagen, die könntest du als ausgangspunkt für deine designs nutzen.
wenn du interesse hast schick mir ne pm.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ChraCe

Dabei seit: 11.10.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 11.07.2006 22:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bitte?

@uniqlab: dein umganston und schreibstil ist unter aller kanone. persönliche angriffe sind zudem absolut fehl am platz.

offensichtlich fehlt dir auch der technische background, um das ganze beurteilen zu können.
du stellst cookies und sessions als unterschiedliche mittel zur umsetzung dar. das ist falsch.
auch zusammen mit cookies ist sessionhandling notwendig.
du wirst ja wohl nicht die daten direkt im cookie speichern?! lächerlich ...

was ist bitte an der angabe der zahlen unprofessionell? es ist eine beispielrechnung, die übertragbar ist.
dass es sich um eine reale situation handelt, ist doch nur sinnvoll, da es auf erfahrung beruht.
umsatzzahlen werden übrigens von den meisten unternehmen sowieso veröffentlicht.
ags sind sogar dazu verpflichtet. es handelt sich damit nicht einmal um sensible daten.

dein post ist kinderkram.

cu

edit: na, da ist der uniqlab schon wieder abgedüst und hat schnell seinen post mit von dannen genommen.


Zuletzt bearbeitet von ChraCe am Di 11.07.2006 22:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
UNIQLab

Dabei seit: 30.06.2006
Ort: Mooon
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.07.2006 23:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ChraCe hat geschrieben:
bitte?

Danke, und mich niemals für ganz voll nehmen. Nicht so eng sehen das Ganze * Ja, ja, ja... *

ChraCe hat geschrieben:
du wirst ja wohl nicht die daten direkt im cookie speichern?! lächerlich ...

Lach ruhig weiter, immer besser als sich aufzuregen, nich?
Und es gibt da was, mag dir evtl. neu erscheinen: Verschlüsselung.

ChraCe hat geschrieben:
sowieso

.. außerdem und generell .. *Thumbs up!*

ChraCe hat geschrieben:
dein post ist kinderkram.

Hatte grade gute Laune, und diesen innren Drang konnt ich nicht weiter zurückhalten. Aber selbstverständlich ist mir durchaus möglich, meine Ausdrucksweise der deinen, insofern anzupassen, als das eine Kommunikation auf einem gehoberenen Niveau, das dir eher zusagt möglich sein sollte.

ChraCe hat geschrieben:
edit: na, da ist der uniqlab schon wieder abgedüst und hat schnell seinen post mit von dannen #
genommen.

Eben immer einen Schritt voraus. War mir natürlich völlig klar das du gleich loseifern wirst *zwinker*

All right? Stay cool!


Zuletzt bearbeitet von UNIQLab am Di 11.07.2006 23:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ChraCe

Dabei seit: 11.10.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 11.07.2006 23:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

UNIQLab hat geschrieben:
... Und es gibt da was, mag dir evtl. neu erscheinen: Verschlüsselung. ...

ich halte es für eine der schlechtesten möglichkeiten den kunden permanent über eine https-verbindung zu routen.

UNIQLab hat geschrieben:
... Aber selbstverständlich ist mir durchaus möglich, meine Ausdrucksweise der deinen, insofern anzupassen, als das eine Kommunikation auf einem gehoberenen Niveau, das dir eher zusagt möglich sein sollte. ...

dafür bin ich dir aufrichtig dankbar.

cu
  View user's profile Private Nachricht senden
JSommer
Threadersteller

Dabei seit: 24.07.2003
Ort: Nordbayern
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.07.2006 23:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bitte sachlich bleiben. habt ihr keine konkreten lösungsvorschläge oder shopsysteme, die wir dafür einsetzen sollten/könnten? Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 12.07.2006 06:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grundsätzlich solltest Du (auch wenn er nicht diskutieren will) versuchen Aufklärungsarbeit am Kunden zu betreiben. Du solltest ihn eben vor allem über die Nachteile und Risiken aufklären, die entstehen, wenn man den Shop ohne Cookies aufbaut. Ich schätze mal, dasser wohl mal in irgend ner Computer Bild gelesen hat, das Cookies evtl. missbraucht werden können und deshalb evtl. evil sind. Und das hatter dann für bare Münze genommen... Sollte er nicht einlenken, würd ich mir auf jeden Fall schriftlich geben lassen, das Du den Kunden aufgeklärt hast. Denn wenn wirklich irgendwas passiert, bist Du am Ende der Arsch.

Um mal wieder eine schöne Auto-Metapher anzubringen: Stell Dir vor Du bist Autoverkäufer. Würdest Du einem Kunden ein Auto ohne Bremsen verkaufen, nur weil er danach verlangt? Das Auto würde zwar fahren. Aber es ist eben nur ne Frage der Zeit, bis was passiert.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Drop Down Menü - FF funzt, IE funzt nicht
php und cookies
Wie setze ich Cookies ein?
Flash Cookies
[php] cookies kaputt
Multiple Javascript Cookies
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Programmierung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.