mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 15:27 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Programmieren lernen - Anfang bei Null vom 06.12.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Programmierung -> Programmieren lernen - Anfang bei Null
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
ladytanja

Dabei seit: 11.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 22.03.2005 14:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich würde actionscript 2 empfehlen. das ist ist eine hochwertige Programmiesprache die nun fast identisch mit Java ist . damit kannst so ziemlich alle möglichen interaktive Anwendungen, Spiele, etc fürs Internet programmieren.

wenn du hauptsächlich internetseiten programmieren willst ohne Spielereien dann lerne PHP, das ist so ziemlich Standard. Dazu brauchst noch HTML und Css, was aber wirklich nicht schwer ist. Wenn du dann noch mit ner Datenank arbeiten willst solltest noch MySql lernen.

JavaScript würde ich abraten, weil viele schon standardmässig JavaScript deaktiviert haben. Da ist es ganz schön ärgerlich wenn deine mühsam programmierten Scripte einfach nicht laufen.

Und als Mediengestalter C++ etc zu lernen halte ich für ziemlich überflüssig, es sei denn du willst dein eigenes Layoutprogramm schreiben
  View user's profile Private Nachricht senden
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.03.2005 14:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ladytanja hat geschrieben:
JavaScript würde ich abraten, weil viele schon standardmässig JavaScript deaktiviert haben. Da ist es ganz schön ärgerlich wenn deine mühsam programmierten Scripte einfach nicht laufen.


öhm, die zahl dürfte niedriger sein als die zahl derer die ohne flashplayer surfen (wenn man sich die boomende zahl der mobile-user vor augen hält) und dann greift deine aussage gegen javascript gegen deinen vorschlag actionscript Lächel

ich empfehle html - was anderes sollte man einem mediengestalter irgendwie gar nicht empfehlen müssen.. wenn html sogar schon im lehrplan steht.


Zuletzt bearbeitet von saucer am Di 22.03.2005 14:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 22.03.2005 14:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So schauts aus - JavaScript ist MustHave im Netz, da stolpert jeder irgendwann mal drüber. Außerdem ist es eine schön einfache und erlernbare Sprache, mit der man mal die ersten Ansätze "richtiger Programmierung" inkl. Synax checken kann.
 
karmacoder

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: Fürth
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.03.2005 17:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

javascript läst sich zudem debuggen und gibt nachvollziehbare fehlermeldungen aus - zumindest im mozilla *zwinker* . da es nicht compiliert werden muss lassen sich änderungen schneller vornehmen, bei as geht nichts davon.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Di 22.03.2005 19:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

karmacoder hat geschrieben:
javascript läst sich zudem debuggen und gibt nachvollziehbare fehlermeldungen aus - zumindest im mozilla *zwinker* . da es nicht compiliert werden muss lassen sich änderungen schneller vornehmen, bei as geht nichts davon.


teilweise



bei der entwicklung mit as kannst du jederzeit auf einen debugger zurückgreifen. selbst wenn du diesen
standardmässig deaktivierst, kannst du dir alle objekte, variablen usw. usw. mit einem tastaturkürzel
ausgeben lassen. zudem kannst du via trace etc zustände abfragen und der compiler gibt dir bei der
swf-erstellung scriptfehlermeldungen aus (syntax). ausserdem erlaubt dir flash auch das externe debuggen...

zum thema as2 kann ich nur sagen: unnötig...
alles, was du mit flash anstellen möchtest kannst du auch mit dem klassischen as 1.0 anstellen.
inklusive oop. as 2 bedeutet zeitgleich, das der anwender das siebener plugin braucht.

aber klar, es stellt sich bei all diesen tips hauptsächlich natürlich die frage, was entwickelt werden soll...
eins ist jedoch sicher: wenn du c/c++/c# verstanden hast, kannst du locker auf andere sprachen
umsteigen...
  View user's profile Private Nachricht senden
caZpa
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 22.03.2005 19:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tuxedo hat geschrieben:
eins ist jedoch sicher: wenn du c/c++/c# verstanden hast, kannst du locker auf andere sprachen
umsteigen...


sag ich doch Lächel
 
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.03.2005 20:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi, weiss nicht ob Du nach den zahlreichen Antworten unbedingt noch einen weiteren Erfahrungbericht brauchst, wenn nicht: ignoriere selbigen von mir.

Habe mal in Basic, C und Java ein bisschen gemacht.
Ich würde aus dieser Erfahrung sagen, dass sich viele Sprachen ähneln und das für einen Einstieg die grundsätzlichen Dinge wie Datentypen, Programmblöcke, Operatoren, Kontrollstrukturen uvm. eigentlich -trotz natürlicher Unterschiede- sich mit vielen Sprachen lernen lässt.

Schön daran, wenn man einmal die Grundprinzipien mit einer Sprache gelernt hat, lässt es sich relativ leicht auf eine andere Sprache umsteigen.

Ich finde eigentlich Java ganz cool, der Interpreter kostet erstmal nix, wenn man ihn von der SUN-seite runterlädt und ihn für private Zwecke nutzt. Ausserdem gibt's auch recht viel im Netz zu finden.
Foren dazu gibt' auch "haufenweise".

Wieviel Sinn das jetzt für einen MG macht kann ich nicht recht beurteilen, aber dazu ist ja schon Einiges gesagt worden.
Zumindest kann man damit schonmal nette Applets programmieren, die wohl auch ohne grössere Aktionen auf nem Standard Browser laufen.

Für mich persönlich war es ausserdem besser am Anfang nicht mit einer visuellen Oberfläche, z.B. Visual C zu arbeiten, da das anfangs mehr von den Grundlagen ablenkt.

Viele Grüsse


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am Di 22.03.2005 20:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 22.03.2005 21:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

caZpa hat geschrieben:
tuxedo hat geschrieben:
eins ist jedoch sicher: wenn du c/c++/c# verstanden hast, kannst du locker auf andere sprachen
umsteigen...


sag ich doch Lächel


Stimmt - nur ist davon C# immer noch die erste Wahl, wenn's ums Anfangen geht. Gründe gibt es abseits der Religionen imho genug, z.B. zu nennen wäre eben der "managed Code", die einfachste Syntax aus dieser 3er-Gruppe (vergl. C++ und C#!) und der Punkt, dass es dabei die modernste aller Sprachen ist - mit allen entsprechenden neuen Advanced-Funktionen (Generics!).

Ansage Ende.
 
 
Ähnliche Themen [Diskussion] - Programmieren lernen
PHP Null Durchblick
MySQL: time auf NULL setzen
swf to fla Konverter für null Mark
Navigation mit Pfeiltasten: is null Fehler und Exception
textarea beginnt nicht am Anfang?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Programmierung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.