mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 23:09 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Geeignetes CMS System vom 06.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Programmierung -> Geeignetes CMS System
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
tomme236

Dabei seit: 09.02.2006
Ort: Altenbeken
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.02.2006 18:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bevorzuge Joomla!

1. Joomla! ist für Einsteiger ein leicht verständliches CMS
2. Joomla! ist OpenSource und damit kostenlos *zwinker*
3. Es gibt unzählige Module und Komponenten, mit denen mann nahezu alle Aufgaben lösen kann.
4. Der Kontent ist später vom User leicht zu editieren.

Gruß
Thomas Mertens
mediaservice
  View user's profile Private Nachricht senden
seal

Dabei seit: 31.07.2005
Ort: Pfalz
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.02.2006 21:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wer Wert auf sauberen, semantischen Code legt, sollte sich mal http://www.redaxo.de anschauen! Natürlich ohne Layout-Tabellen, läuft alles über CSS. Community ist noch nicht all zu groß und natürlich hat auch redaxo seine Nachteile.

Typo3 halte ich für ungeeignet für Kunden, die selbst ihre Seiten pflegen möchten, man verläufts sich in der Masse der Features usw. Selbst als versierter Benutzer muss man manchmal überlegen...

Joomla gefiel mir da schon viel besser, sehr übersichtlich im Backend, allerdings hakts bei manchen Modulen. Mir persönlich war der ausgegebene Code noch zu unsauber, deswegen der Wechsel zu redaxo.

Beispielseite von mir mit redaxo erstellt: http://vergaser-tuning.de/redaxo/
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
HotSpot

Dabei seit: 10.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.02.2006 14:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann Contenido sehr empfehlen. Der Code ist extrem einfach an die eigenen Bedürfnisse anpassbar, die Struktur des Backend ist sehr übersichtlicht und hat eine sehr gute Usability.

Möglich ist damit alles, der Support ist hervorragend.

Von Typo3 kann ich nur abraten.
  View user's profile Private Nachricht senden
dashi

Dabei seit: 16.03.2003
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.02.2006 18:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

niederberger hat geschrieben:
Vielen Dank an alle die mir bei der Entscheidungsfindung geholfen haben. Ich habe mich für typo3 entschieden nach reichligem Überlegen und auch nach diversen Testinstallationen. Ebenfalls danke für den Tipp mit dem Buch von Robert Meyer - Praxiswissen Typo3. Habe es gekauft und macht einen super Eindruck. Mal schauen wie weit ich mit der Software kommen Lächel,,,


Typo 3 war eindeutig die beste Wahl, in der neuen Version (die hoffendlich bald mal erscheint) ist TemplaVoilà zur Templateerstellung integriert, damit ein Template zu erstellen ist keine Kunst mehr *zwinker*.

Die anderen CMS habe ich auch getestet, zwar alle "nett", aber dem Vergleich mit Typo3 garnicht gewachsen *ha ha*.

Zitat:
Von Typo3 kann ich nur abraten.

* Applaus, Applaus *
Das sagen nur die, die es entweder nicht verstanden haben, oder sich wundern das auf dem "1gb4freeextremeserverpowerhosting" typo3 nicht anständig läuft...


Zuletzt bearbeitet von dashi am Do 16.02.2006 18:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
niederberger
Threadersteller

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: Buochs NW - Schweiz
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 18.02.2006 17:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Muss sagen, macht total Spass in Typo3 die Seiten zu erstellen - ist einfach als ich dachte bis jetzt - aber die Hindernisse kommen bestimmt noch. Bin gerade daran die Navigation über 4 Levels zu erstellen die ich in HTML mit Tabellen aufgebaut habe. Gibts irgendwelche beispiele im Netz die man mir empfehlen kann um einwenig Inputs zu holen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Glas

Dabei seit: 24.05.2003
Ort: Bremen
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 18.02.2006 18:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Ich arbeite seit etwa einem halben Jahr mit Typo3 und habe einige Webauftritte damit erstelllt.

Größter Vorteil: Absolute Flexibilität in jeder Hinsicht. Vor allem wenn Webdesigner sich recht eigenartige Designs einfallen lassen, ist man mit Typo3 immer auf der richtigen Seiten. Dank der Vielzahl an Funktionen und Erweiterungen lassen sich viele Extrawünsche schon mit Bordmitteln erfüllen, ohne selbst programmieren zu müssen.

Die Benutzeroberfläche wird vielfach kritisiert, was ich aber aus meiner Erfahrung nicht bestätigen kann. Bislang waren alle Kunden sehr zufrieden und empfanden den Aufbau als logisch und nachvollziehbar. Natürlich muss man Typo3 so konfigurieren, dass der Nutzer nur alle notwendigen Eingabefelder zu Gesicht bekommt.

Größter Nachteil: So effizient die Arbeit mit Typo3 ist, wenn man einmal eingearbeitet ist, so schwierig ist der Einstieg. Aus Sicht des Entwicklers ist die Bedienung nicht selbsterklärend. Zunächst muss man eine eigene Sprache namens TypoScript erlernen, mit der das Template erstellt wird. Zwar finden sich im Web unzählige Tutorials dazu, trotzdem hilft oftmals nur langes Stöbern in entsprechenden Foren weiter. Dank großer Community und wachsender Literaturvielfalt (sehr zu empfehlen: Praxiswissen Typo3 von Robert Meyer) lassen sich allerdings viele Probleme lösen.

Wie gesagt, der Einstieg ist hart. Dafür bekommt man aber alles, was das Herz erfreut. Auf Dauer gesehen, erspart Typoscript viel Arbeit, weil wenige TypoScript-Zeilen reichen, um beispielsweise ein browserübergreifendes DHTML-Menü zu erzeugen. Darüberhinaus kann einmal erzeugter Code jederzeit wiederverwendet werden, so dass man bestehende Templates als Ausgangsbasis für neue Projekte nutzen kann.

Ein Kunde wollte von mir vor kurzem eine Website mit einer chinesischen Sprachversion erstellt haben. Zu meiner Überraschung genügte die Umstellung auf den Unicode-Zeichensatz in Typo3, um genau dies zu erreichen. Die chinesischen Texte konnten eingefügt werden und Typo3 generierte klaglos, chinesische Menüs und Inhalte.

Gruß

Achim


Dem kann ich zustimmen.

Zudem bietet die Erweiterung "TemplaVoila" eine sehr gute Möglichkeit Templates zu bauen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Sa 18.02.2006 19:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist schon ein geiles Teil... alleine das Typoscript Konzept verdient nen Preis, finde ich. Wirklich das einzige, was die Freude etwas getrübt hat, war eine auf den ersten Blick unhandliche Versionshudelei mit den Extensions - aber das ist wohl eher ne allgemeine OS-Krankheit.

Zuletzt bearbeitet von am Sa 18.02.2006 19:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen geeignetes CMS gesucht
CMS System, wo?
CMS System
CMS System
suche cms system
Brauch ich ein CMS-System?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Programmierung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.