mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 07:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: C++ oder C# vom 27.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Programmierung -> C++ oder C#
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.10.2004 10:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab' kürzlich im DotNet Magazin ein Interview mit dem Chefentwickler von Mono gelesen, der da auch auf dieses Thema angesprochen wurde. O-Ton: sie arbeiten mit Microsoft auf Ingeneur-Ebene zusammen und tolerierieren sich. Das dies freilich kein Freifahrtsschein für die Zukunft ist, ist auch klar. Aber ich denke dass es Microsoft nur recht sein kann - sie haben schließlich kein Interesse daran das Framework selbst kommerziell zu nutzen. Und wenn dank Mono nun auch Entwickler aus anderen Welten mit ursprünglicher MS-Technologie arbeiten, so verbreitert das im Grunde auch die Basis der Anwendungsentwickler, die unter Windows entwickeln können. Soll heißen: das eine schließt das andere nicht mehr aus.
 
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 28.10.2004 11:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aber - mal Klartext für einen Laien: Man braucht doch immer noch eine Laufzeitumgebung, und der Quelltext wird auch zur Programmlaufzeit erst kompiliert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das für jedes Softwareprogramm Vorteile bringt.
 
Anzeige
Anzeige
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.10.2004 11:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Laufzeitumgebung brauchst du immer, ja, was aber auch Vorteile hat (Speicher-Fehler sag ich nur!). Der Rest ist falsch: der Code wird quasi vorkompiliert - d.h. in IL (intermediate language) umgewandelt. Das heißt deswegen ist es auch egal ob man mit Python oder C# arbeitet - am Ende kommt immer IL raus. Beim ersten Aufruf, und nur dann, wird dann der IL-Code von der Laufzeitumgebung in Bytecode umgesetzt.

http://www.galileocomputing.de/openbook/asp/asp010000.htm#Rxxasp01314CommonLanguageRuntimeCLR
 
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 28.10.2004 11:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ahh... das ist ja eigentlich ganz geschickt...
 
beamchen
Threadersteller

Dabei seit: 12.01.2004
Ort: Weimar
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.10.2004 12:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Erstmal danke für eure Meinungen! An Sachen mit Laufzeitumgebungen, vorkompilieren,... habe ich gar nicht gedacht. Bin halt noch Anfängerin, hab mir bei Java da auch nie Gedanken drum gemacht. Menno! Jetzt hab ich was dazugelernt!

@Donnerchen: Java steht leider nicht in Diskussion bei uns. Der Prof. ist überzeugter C++ Jünger, aber ich dachte man kann da vielleicht noch was mit C# machen, weil mir ein Bekannter halt den Tip gegeben hat.

Wird aber wahrscheinlich doch C++ werden, weil der Prof ja das letzte Wort hat. (Naja wenigstens stellt er uns Visual Studio .NET zur Verfügung, da kann ich ja mit C# bissel rumprobieren.) Schnelligkeit ist für ihn ziemlich wichtig, weil die Software für Schulen in Manila ist, und die dort nur die ältesten und billigsten Rechner zur Verfügung haben. Bin aber mal gespannt, ob das überhaupt was wird, mit Grafikkarten und so. * Keine Ahnung... *


Zuletzt bearbeitet von beamchen am Do 28.10.2004 12:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.10.2004 12:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schick uns ne Demo, wenn du fertig damit bist Lächel
 
beamchen
Threadersteller

Dabei seit: 12.01.2004
Ort: Weimar
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.10.2004 15:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Schick uns ne Demo, wenn du fertig damit bist Lächel


Im März dann also. Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
dante

Dabei seit: 14.02.2004
Ort: NIC
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.10.2004 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

donnerchen hat geschrieben:

(...) Ich darf hier nochmal mein Lieblingszitat von Herrn Gates anführen: "Im Internet ist für uns nichts zu verdienen".


er hat doch recht.
ich kenne keine seite bei der microsoft was übers internet "gewinnt" (geldmässig gesehen).
klar es hilft beim support und bei der werbung, aber sie haben keinen verkaufsmässigem nutzen vom internet (=verdienen).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Programmierung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.